Sonntag, 30. März 2014

FJKA - der zweite Zwischenstand

Ermüdungserscheinungen, keine, ich bin ja schon bei Nummer Zwei. Passformmängel, bis jetzt keine und das bleibt hoffentlich auch so. Die leidigen Ärmel, dazu komme ich am Schluss.

So ein Knit Along bringt ja nicht nur viele Ideen für neue Jäckchen aller Art, sondern man kann auch unbekannte Garne entdecken. Entdeckt habe ich hier das Garn Elastico von Lana Grossa. Ein Baumwollgarn mit 4 % Polyester. Das Garn musste ich mir sofort bestellen, in der freundlichen Frühlingsfarbe Schwarz.
Mein Kleiderschrank funktioniert ja nach einem simplen System farbige Jacke zu schwarzen, grauen oder dunkelblauen Kleidern und die schwarzen oder grauen Jacken zu den farbigen Kleidern, von bunt kann ja bei mir keine Rede sein. Deshalb macht eine Frühlingsjacke in Schwarz für mich durchaus Sinn.


Ich stricke wieder ohne Anleitung , der Körper hat ein Muster und die Ärmel werden glatt rechts gestrickt. Die Wolle strickt sich toll und das Maschenbild gefällt mir sehr.


Sehr begeistert bin ich von dem Muster, ein einfacher und kleiner Rapport, den man sich sofort
merken kann und die Musterung wird nur in jeder vierten Reihe gestrickt, also sehr praktisch für die fehlende Konzentration am Abend. Das Muster habe ich in einem Heft von 1981 gefunden, erschienen im Burda Verlag. Kennt sich jemand aus mit dem Urheberrecht bei Strickmustern ? Das Heft ist definitiv noch an das Urheberrecht gebunden aber Burda hat ja die Strickmuster auch nur gesammelt. Vielleicht kann mir da jemand helfen, ich würde das Muster schon gern veröffentlichen aber mein Leben ist nicht langweilig genug , um mich mit Burda anzulegen.

Nun zu den Ärmeln. Ich stricke , wann immer es geht, die Ärmel von oben ein. Die eingesparte Naht ist toll aber der eigentliche Grund ist bei mir die Länge der Arme. Ärmel nach Anleitung gestrickt waren bei mir immer zu kurz und so habe ich einfach einen anderen Weg gesucht und gefunden. Beim letzten Treffen kam die Frage wie ich das mache bzw. ob ich eine Anleitung kenne. Anleitung habe ich so richtig auch keine im Netz gefunden und bis heute selber etwas zu schreiben habe ich nicht geschafft. Hat noch jemand Interesse an einer Beschreibung, wie man die Ärmel von oben anstrickt ? Ich würde es nicht gleich Anleitung nennen aber ich könnte mal dokumentieren, wie ich es mache.

Einen schönen sonnigen Restsonntag für alle und die anderen bestrickenden Damen gibt es hier zu bewundern.

Viele Grüße
Sylvia

Kommentare:

  1. Dieses Garn gehört auch zu meinen Lieblingsgarnen, ich habe schon zwei Jacken damit gestrickt. Und das Muster! Es ist toll, ich würde mich über eine Anleitung freuen, ich schaue aber auch mal in meinen Musterbüchern. Strickmuster sind doch oft überliefert, ich kann mir das mit dem Urheberrecht nicht vorstellen. Allerdings dachte ich das auch von Kartoffeln oder der Abbildung einer Wolfstatze...
    In der Zwischenzeit einmal gegoogelt: Tichiro beschreibt ausführlich etwas zum Urheberrecht. Wenn ich es richtig verstehe, dann darfst du das Muster selbst aufschreiben, nur die Anleitung darfst du nicht einscannen oder fotografieren und dann veröffentlichen.
    Du merkst, ich bin sehr aktiv, damit ich an das Muster komme :-)
    Als letztes wollte ich dich noch auf diesen Link aufmerksam machen: http://forum.schnugis.net. Dort wird eine Methode beschrieben, wie man Ärmel von oben anstrickt. Ist deine anders/besser?
    Liebe Grüße und weiterhin viel Freude beim freundlichen Frühlingsschwarz!
    Luise

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Tipp, auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen, das Muster einfach aufzuschreiben, der Rapport ist schnell gezeichnet.
    Den Link schaue ich mir mal an, besser oder anders ist meine Methode sicher nicht, man kann das Rad ja nicht zweimal erfinden. ich habe nur einfach nichts gefunden. Danke.

    AntwortenLöschen
  3. Hej Sylvia,

    das Garn hört sich interessant an, v.a. weil ich die Hoffnung hege, dass es sich auf Grund des Polyester-Anteils vielleicht nicht so ausleiert, wie 100% Baumwolle?
    Vielleicht kannst Du bei Gelegenheit ja mal von Deinen Erfahrungen berichten. Das wäre sehr lieb!
    Zum Urheberrecht hat Luise ja schon was geschrieben. Ich reiche einfach mal den Link zu Tichiro's Blogeintrag nach: http://tichiro.net/?p=3151 Dann kannst Du Dir selbst ein Bild machen und entscheiden, ob Du das Muster veröffentlichen möchtest. Denn neugierig wäre ich ja schon, wie das gestrickt wird... ;-)

    Das Problem der zu kurzen Ärmel kenne ich übrigens selbst nur zu Genüge. Hinzu kommt, dass mir gerade bei Strickstücken oft auffällt, dass die Ärmel am Model oft schon zu kurz sind. Ich habe das Problem bisher so gelöst, dass ich die Ärmel nach einem gut sitzenden Schnittmuster nachstricke. So weiß ich sicher, dass sie gut sitzen und auch lang genug sind.
    Die Version, die Ärmel direkt einzustricken, hatte ich neulich schon irgendwo gesehen und fand die Idee toll. Aber irgendwie fehlt mir gerade die Vorstellungskraft, wie man das gestrickt umsetzt. Von daher würde ich mich schon sehr freuen, wenn Du Deine Erfahrungen hier kund tust.

    Ganz liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau diese Eigenschaft erwarte ich auch von dem Garn. In dem Beitrag bei
      Tichiro geht es ja viel um das Urheberrecht bei Strickheften, Muster sind vielleicht auch eine Grauzone. Das Einstricken von oben ist auch praktisch, wenn man nicht weis wie weit wie die Wolle reicht. ; )

      Löschen
  4. Schwarz finde ich gut-seit ich mein schwarzes Jäckchen habe, weiß ich erst, wie sehr mir eins gefehlt hat.
    Das Muster ist sehr hübsch, habe ich noch nie gesehen, ich wäre also auch an einer Strickschrift interessiert, zumal, wenn es sich quasi wie von selbst strickt.
    Glatt gestrickte Ärmel finde ich gut, ich mag es lieber, wenn die Ärmel schmal und ohne dickes Muster gearbeitet sind.
    Und ich fände es prima, wenn du dir die Mühe machen möchtest, deine Ärmelmethode zu zeigen.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Muster habe ich auch nur durch Zufall entdeckt, so klein ist der Mustersatz . Da werde ich mich wohl mal ans Schreiben machen, was die Arme betrifft.

      Löschen
  5. Ja, schreib das mal auf. :-) Ich durfte mir die Methode zwar schon live von dir anhören und konnte es auch irgendwie nachvollziehen. Aber schwarz auf weiß ist irgendwie doch ganz hilfreich, wenn man es in Angriff nehmen will.

    LG Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube ja auch ein paar Fotos sind immer nicht schlecht, ich hoffe ich kann das auch gut erklären.

      Löschen
  6. Ui, da bin ich ja sehr gespannt auf die fertige Jacke. Die Details sehen schon mal super aus.
    Ich habe dieses Garn schon mal verhäkelt und war ebenfalls angetan.
    Vielleicht stricke ich daraus eine Miette.
    Bei mir fällt die Farbkombination Strickjacke-Kleidung übrigens genauso aus wie bei dir.
    Viele Grüße,
    Julischka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, diese einfachen Farbkombinationen sparen viel Zeit und Nerven.

      Löschen
  7. Das Muster ist toll. Schwarze Strickjacken kann man gar nicht genug haben ;-)

    Liebe Grüße
    Constance

    AntwortenLöschen
  8. Das Muster ist toll, ich wäre sehr daran interessiert, aber mit Urheberrecht kenne ich mich nicht aus. Jetzt, woch ich wieder Gelegenheit habe, bei Tageslicht zu stricken, könnte ich mich auch an ein schwarzes Jäckchen wagen ;-)
    Und jaaaa, bitte schreibe auf, wie du die Ärmel enstrickst, jede Möglichkeit das lästige Einnähen zu vermeiden begrüße ich sehr.

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe den Beitrag bei Tichiro genau gelesen und denke das mit dem Muster geht klar. ich muss es nur noch aufschreiben.

      Löschen
  9. Schwarze Strickjacke=unentbehrlich, selbst im Frühling. Das Muster finde ich auch sehr schön. LG Heidi

    AntwortenLöschen
  10. Bin mal wieder zu spät um was Neues zu schreiben und schließe mich allen Vorschreiberinnen an.
    Das Garn klingt vielversprechend, ich bin gespannt auf deinen Erfahrungsbericht ob der Polyanteil hält, was er verspricht. Zufällig fehlt mir nämlich auch noch eine Frühlingsjacke in schwarz ...
    LG, Martina

    AntwortenLöschen
  11. Das Muster ist toll!
    Bin gespannt auf dein Jäckchen.

    AntwortenLöschen
  12. Das Garn klingt sehr vielversprechend, das werde ich auch mal ausprobieren (wenn der Vorrat etwas abgebaut ist...). Dein Muster gefällt mir auch außerordentlich gut und wie das mit dem Ärmel-Einstricken funktioniert würde mich sehr interessieren! Ich habe davon in letzter Zeit öfter gelesen, aber keinerlei Vorstellung davon wie das geht.
    Ich komm also wieder gucken :)
    Liebe Grüße von Marinellas World

    AntwortenLöschen
  13. Bitte unbedingt schreiben, wie Du Ärmel von oben strickst. Ich hasse es, Strickteile zusammen zu nähen :-)

    GLG

    Elke

    AntwortenLöschen
  14. Es interessiert mich sehr, wie man Ärmel gleich mitstrickt. (Raglan kann ich - steht mir aber nicht) Vielen Dank für eine Anleitung dazu

    AntwortenLöschen