Mittwoch, 30. April 2014

MMM

Lady Skater Dress, ein Schnitt der mir schon lange gefällt. Nun besitze ich aber schon eine umfangreiche Sammlung an Schnittmustern und habe mir den Schnitt einfach nachgebaut.


Das Oberteil Onion 2035 verlängert und das Unterteil Butterick 5322. Leider habe ich mit dem Verlängern des Oberteils etwas übertrieben. Das Kleid hat eine für mich ungewohnte Länge und ich bin mir noch unsicher ob ich es nicht zu lang finde.


Das Kleid habe ich im Februar genäht , aus schwarzem Viskosjersey und ich habe es erst zwei mal getragen.
Die Menge Stoff an den Beinen finde ich doch sehr ungewohnt, durch die Mittelnaht würde sich das Kleid aber problemlos kürzen lassen. Ich bin noch unsicher und hoffe die Schwarmintelligenz der Mittwochsfrauen kann mir da weiter helfen. Es sieht auf jeden Fall sehr erwachsen und altersgerecht aus.


Bis die Sonne wirklich wärmt kommt noch diese Strickjacke darüber.

Was die Welt heute trägt kann man hier bestaunen.

Einen schönen Tag
Sylvia

Kommentare:

  1. Schön, mir gefällt die Länge und ja, auf jeden Fall erwachsen. Aber letztlich würde ich das Bauchgefühl entscheiden lassen, ob die Länge für dich richtig ist und du dich damit wohlfühlst. Du könntest ja auch erst einmal kürzer heften und dann entscheiden.
    Über den Lady-Skater-Schnitt denke ich gerade auch nach, möchte aber auch kein neues Schnittmuster dafür kaufen. Sewing galaxy hat, ich glaube im September letzten Jahres, auch ein Lady-Skater ohne das dazugehörige Schnittmuster genäht und sehr ausführlich ihre Vorgehensweise dazu beschrieben.
    Ich glaube, danach werde ich demnächst mal vorgehen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kürzer Heften habe ich schon mal probiert, das sieht auch gut aus aber hin und wieder muss ich mich auch motivieren meine Wohlfühlzone zu verlassen,um mal was auszuprobieren. Diese Art Schnitt für ein Kleid kann ich auf alle Fälle empfehlen, sehr bequem und doch schick, das ist ja auch eigentlich nur ein Shirt mit halbem Teller.

      Löschen
    2. Ich finde es ja gut, dass du etwas neues ausprobieren möchtest und wie gesagt, gefällt mir die Länge an dir. Bei dieser Länge muß man, finde ich zumindest, aufpassen, dass es insgesamt nicht bieder wirkt. Das verhindert bei dir aber schon dein frecher Kurzhaarschnitt.
      LG Susanne

      Löschen
    3. Danke, da hast du ganz sicher Recht, die Frisur verhindert bieder auf jeden Fall.

      Löschen
  2. MIr gefällt die Länge an dir sehr gut, aber ich kann auch verstehen, dass du skeptisch bist. Ich trage selbst nämlich auch entweder knie- oder knöchellange Kleider und Röcke... Wäre es meins, würde ich es wohl kürzen. Aber wie gesagt, bei dir finde ich es nicht notwendig. :)
    LG. Noctua

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, es ist glaube ich einfach eine ungewöhnliche Länge entstanden.

      Löschen
  3. Antworten
    1. Ich hab dir heute ein brieflein geschickt. Endlich ich weiß.

      Löschen
    2. Ach, ich freue mich. Der Stoff ist schon gewaschen und liegt bereit.

      Löschen
  4. Ein schönes Kleid! Die Gesamtlänge finde ich sehr gelungen, gerade im Sommer mag ich persönlich eine gut schwingende Stoffmenge um die Beine. Auf dem Foto nicht so gut zu erkennen ist, ob die Tailliennaht wirklich in Taillienhöhe sitzt. Vielleicht sind 2 cm höhrere Taillie der Schlüssel zum Kleiderglücl, weil der gesamt Rock mit seinem Schwung etwas weiter hoch rutscht. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Naht sitzt fast auf der Hüfte, eine Kombination aus zu viel verlängert und der Schwere des Rockes, der zieht die Naht schon noch mal ordentlich nach unten.

      Löschen
  5. Mach es doch davon abhängig, ob Du das Kleid mit dieser Länge auch trägst; 2 mal seit Februar ist ja nicht viel. Wenn Du merkst, dass Du es nicht oft rausholst, würde ich es kürzen. Mir persönlich würde es kürzer besser gefallen, aber das ist einfach Geschmackssache.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber es war zweimal zum Ausgehen unterwegs, vielleicht zählt das doppelt :)

      Löschen
  6. Mir gefällt die Länge sehr gut, passt auch gut zum Ausschnitt und der Ärmellänge, aber ich kann auch verstehen, dass sie etwas ungewohnt wirkt, weil die Sehgewohnheiten (bei mir jedenfalls) doch immer sehr vom Straßenbild geprägt sind.
    Altersgerecht klingt für mich nach biederer Kleidung, du siehst zum Glück aber sehr jugendlich aus in dem Kleid :).
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das altersgerecht war nicht ganz ernst gemeint aber es ist einfach ein Kleid , welches mich ungewöhnlich ernsthaft aussehen lässt.

      Löschen
    2. Hihi, ich hatte mich schon gewundert.

      Löschen
  7. durch die verlängerung des oberteils passt die gesamtlänge sehr gut und steht dir.
    zuviel stoff um die beine kann ich aber total gut nachvollziehen, denn ich habe hier ein ajaccio in originallänge mit dem es mir genauso geht. es sieht auch ok aus, aber ich ziehe es viel seltener an als die anderen. wahrscheinlich ist's einfach nur ungewohnt :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist das Schwierige am nähen, man hat so viele Optionen für die Länge, dass man Entscheidungen treffen muss, zum Glück kann man ja an den Gewohnheiten arbeiten.

      Löschen
  8. Du könntest evtl. auch einen schlichten Gürtel umtun, oder es durch etwas Schmuck aufpeppen. Ich hab ja Sommer wie Winter Tücher um den Hals (kann kaum noch ohne). Ansonsten würde ich es so sehen wie Luzie. Auf jeden Fall gut zu kombinieren oder eben lässig schlicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe fast immer Tücher oder Schals um, ähh ich nehme die für die Fotos immer ab, damit man den Schnitt ordentlich sieht. Von daher Tücher aber immer.

      Löschen
  9. Altersgerecht ist eine witzige Umschreibung die aber irgendwie nicht so passend ist ;-) Manchmal braucht man auch "ernsthaftere" Kleider die nicht oft angezogen werden, aber zu den passenden Momenten genau richtig sind.
    VG Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein wunderschöner Kommentar für das Kleid, Dankeschön.

      Löschen
  10. Das mit dem sich selbst herausfordern und das Kleid mal länger lassen kenne ich auch. Die Versuche haben bei mir allerdings keine Tragegewohnheiten geändert. Wenn mir viel an dem Kleid lag, habe ich es gekürzt und sonst nicht angezogen.
    Berichte doch mal, was bei dir passiert.
    ich habe das Lady Skater ja genäht, da ist ein Viertelteller vorgesehen. Da ich mit zuviel Stoff um die Beine auch immer fremdele, ist der gemäßigt weite Rock für mich perfekt.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin jetzt ganz zufrieden mit dem Tragegefühl aber ich glaube Stefanie hat das richtig eingeschätzt, es ist wohl ein Kleid für passende Momente. Falls ich es heute nicht bekleckere kann ich mir gut vorstellen damit am Samstag tanzen zu gehen.
      Der Rock hat furchtbar viel Stoff ,ich bin davon ausgegangen, dass es ein halber Teller ist und hoffe das war auch richtig, ich bin ja auch nicht so die Tellerrock Expertin.

      Löschen
  11. Hallo,
    ich finde das Kleid mit dem "langen" Oberteil auch sehr schön. Aber es kommt doch immer aufs Tragegefühl an. Kürzen geht ja auch noch im Nachhinein. Ich habe auch festgestellt dass sich bei Jerseykleidern mit viel Stoff am Rock die Oberteile gerne nach unten ziehen.
    Das wir jetzt das selbe Unterkleid haben finde ich sehr schön und lustig :-)
    Ich bin von der selben Stoffquelle noch auf der Suche nach einem leichtern und hellen Stoff für den Sommer. In den Beschreibungen, die ja nicht so ausführlich sind, bin ich leider nicht fündig geworden. Wenn du also einen Top diesbezüglich hast, gerne her damit :-)
    Wünsche dir ein schönes und langes Wochenende
    LG Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön . Hast du mal versucht dem Shop eine Mail zu schreiben, bei den Stoffen steht ja das Gewicht nicht dabei, die haben sicher Stoffe die auch dünner sind, man kann es nur nicht erraten.

      Löschen
    2. Danke, das ist ne super Idee. Werde ich machen.

      Löschen