Sonntag, 9. November 2014

HJSA

Bei Karin geht es heute weiter mit dem Endspurt zum Thema Herbstjacken.  Ich gehöre ja zu der ersten Gruppe und bin fröhlich und auch mit der zweiten Jacke schon fertig. Meine Motivationsspritze darf sich also jemand zusätzlich zu seiner verabreichen.
Vielen Dank auch für die zahlreichen Kommentare zum Regenmantel, damit hatte ich eher nicht gerechnet, ist das Modell doch mehr praktisch als spektakulär.


Zur Erinnerung, es geht um diese entzückende , kleine und unnütze Jacke aus der Patrones.
Das die Nähanleitung in spanisch ist, war kein Problem, ich lese Anleitungen oft nicht sehr genau oder gar nicht. Treten Probleme auf schaue ich lieber in meine Nähbücher, da finde ich alles schneller und verstehe auch noch was mir die Anleitung sagen möchte.


Die Verschlüsse an der Jacke finde ich sehr schön und ich habe auch brav nach Schnittmuster die Teile genäht. Eventuell ist mein Stoff zu dick, es hat auf jeden Fall nicht funktioniert und ich habe mich für eine andere Lösung entschieden. Das helle Dingsda ist ein Falzbein und das eignet sich hervorragend um die Ecken richtig auszuformen, ohne versehentlich durchzustechen.




Das Futter habe ich dieses mal mit der Maschine angenäht. Es gibt ja da diese Möglichkeit mit der Wendeöffnung im Ärmel, ich kann gerade kein Beispiel finden und verstanden habe ich es auch nicht. Ich habe dann einfach an der Kapuze die Quernaht nicht ganz geschlossen, auf Foto 1
zu sehen, dann das Futter rundum mit der Maschine angenäht und durch die Öffnung gewendet. Das hat super geklappt, die Naht an der Kapuze habe ich dann so weit wie möglich noch mit der Maschine geschlossen und den Rest mit der Hand genäht, das ging zack und fertig.

Die anderen Frauen versammeln sich heute und im Laufe der Woche bei Karin.

Vielen Dank und noch einen schönen Sonntag.
Sylvia

Kommentare:

  1. Was ich sehen kann, sieht allerliebst aus, :) .
    Du bist offensichtlich bestens organisiert, wenn der Regenmantel schon in Gebrauch und die zweite Jacke quasi fertig ist. Ich freue mich schon auf Tragebilder von Jacke Nr.2.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Die Bilder sind ja zum Glück schon im Kasten. Ich neige ja zu ausufernden Überlegungen im Vorfeld aber wenn ich mich dann entschieden habe, geht es meistens fix.

      Löschen
  2. Da hast Du ein tolles Programm absolviert, die Pflicht und die Kür sozusagen. Was Nützliches und was Schnuckliges. Aber beides sehr gut aussehend. Ich freu mich auch schon auf die Bilder an der Frau!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  3. Die zweite Jacke schon fertig...wau du bist aber schnell.
    Auf die Tragebilder der Jacke bin ich auch sehr gespannt, da muss ich echt noch so lange warten? Seufz...
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Ja der Spannungsbogen will gehalten werden. ;))

      Löschen
  4. Oh so ein Falzbein hab ich auch (für Basteleien), das muss ich mir ins Nähzimmer legen. Ich suche jedes Mal nach einem geeigneten nicht allzu spitzen Gegenstand zum Ausformen!
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir wandert ja so Allerlei ins Nähzimmer , was eigentlich andere Funktionen hat und da bleibt es dann auch oft.

      Löschen
  5. Auf Tragebilder bin ich auch sehr gespannt!
    Danke für den Tipp mit dem Falzbein (wenn ich meines doch bloß wieder finden würde...).Mit Ecken habe ich immer Schwierigkeiten.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitteschoen , die Teile sind ja zum Glück nicht so teuer, da kosten viele Helfer der Nähfirmen deutlich mehr.

      Löschen
  6. Du machst es aber spannend! Ja, Baumarkt und Küche sind die besten Nähutensilienpools.
    LG Malou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du könntest ja vorab ein Bild anfordern, vor allem , wenn du die Jacke auch nähen möchtest . Aus dem Baumarkt liegt hier auch einiges auf dem Nähtisch , nur kann ich zum Teil gar nicht sagen, wie die korrekte Bezeichnung der Dinge ist.

      Löschen
  7. Ein Falzbein liegt bei mir auch. Das nutze ich öfter beim Nähen als für den eigentlichen Zweck!
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Meine Güte, bist du flott. "Kleine unnütze" Jacke - das gefällt mir... :-)
    Jedenfalls finde ich die Stoff-Futter-Kombination schonmal sehr reizvoll! Und bin so gespannt auf dein Monster-Finale!
    Liebe Grüße,
    Nastjusha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Jacken waren beide nicht anspruchsvoll, kein Vergleich mit einem Mantel. Dankeschön.

      Löschen
  9. So wie du das beschreibst, ist das Futter Einnähen ja ganz einfach. Du machst mir Mut.
    Ich bin sehr gespannt auf deinen fertigen Mantel.
    LG karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So war es tatsächlich sehr einfach aber bei den Mäntel habe ich schön per Hand genäht, das ist auch nicht schwer dauert aber länger.

      Löschen
  10. Dass das Jäckchen klein und unnütz ist, mag ja sein, aber es ist doch auch einfach schön - und das ist ja auch schon was. Ich freue mich jedenfalls auf die Tragebilder. LG Frau Neu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön und in einer Woche gibt es dann ja endlich die Jacke zu sehen.

      Löschen