Mittwoch, 27. August 2014

Stoff und Tuch in Leipzig

Ich hänge den aktuellen Erlebnissen etwas hinterher und bediene mich mal ganz faul bei Wilka, der Bericht ist toll und die Fotos auch schöner als meine.
Mir hat der Markt ja besser gefallen, als der holländische Stoffmarkt, nicht so groß, nicht so voll und die Qualität der Stoffe war oft auch besser.


Stoff Nummer eins, Baumwolle mit Elastan, der kommt erst mal in den Schrank, irgendwann wird wieder Frühling.


Der gemusterte Stoff ist Viskose und möchte so etwas wie eine Bluse werden. Darunter ein Strickstoff, aus dem werde ich eine Wickeljacke nähen, der Schnitt liegt hier schon ewig.


Das ist Viskosejersey der besseren Art, also dicker und schwerer, als der durchschnittliche
Viskosejersey. Pro Farbe jeweils zwei Meter für langärmelige Kleider. Das ist sozusagen
die Ersatzbeschaffung  für die doch sehr abgetragenen Kleider im Schrank.


Ein Schnittmuster ist schon in der engeren Wahl, über die anderen Beiden muss ich noch nachdenken.
Das wären also die Wünsche für die nächste Zeit, über die Umsetzung entscheidet wie immer das reale Leben.

Eine schöne Woche noch.
Sylvia

Samstag, 23. August 2014

Dresden näht.........

...... in Pirna.


Silvi hat uns in Pirna einen schönen großen  Raum mit reichlich Tischen organisiert und so konnten wir gestern mehrere Stunden am Stück unsere Nähmaschinen rattern lassen.


Nicht mein Kind und nicht meine Nähmaschine aber sehr niedlich, finde ich.


Das Kleid ist fast fertig, ich habe allerdings den Streifen für den Ausschnitt verlegt und darf ihn
dann neu zuschneiden. Gebügelt werden muss das Kleid auch noch und dann wäre das erste wärmende Kleid fertig.
Wenn ich so aus dem Fenster schaue,kann ich es wohl bald anziehen.


Die Zeit hat auch noch für eine enge Hose aus Probierstoff gereicht und Doro war so freundlich mich gleich mal von allen Seiten zu fotografieren. Wem jetzt auffällt , dass die Hosenbeine nicht ganz gleich sind, hat recht. Ich habe auf einer Seite mehr von der Nahtzugabe zugegeben, für den direkten Vergleich.


Peggy hatte noch einen Schatz dabei und hat ihn großzügig verschenkt. Die Zeitungen sind einfach nur wunderschön. Ich habe keine Ahnung , ob ich den Kampf mit den alten Schnittmusterbögen jemals aufnehmen werde aber ich habe gestern Abend noch sehr lange und glücklich in den Zeitungen geblättert.

Schön war es und produktiv und gerne wieder.

Sylvia

Sonntag, 17. August 2014

HosenHerbst - HerbstHosen

Ich melde mich zurück aus dem Urlaub und habe gründlich über das Thema Hosen nachgedacht.
Das Thema scheint nicht nur mich zu beschäftigen, habe ich doch bei Meike
den HosenHerbst entdeckt. Eine schöne Idee, so ein offener Sew Along , da mache ich doch gern mit.
Die Themen für den Monat August sind Hosenformen, Hosenmode und Hosenschnitte.
Meike hat ein paar Fragen vorbereitet, welche sicher helfen die Gedanken in die richtige Spur zu bringen.

Was für eine Hose möchte ich nähen?

Ich möchte einmal Hosen mit weitem Bein und hohem Bund nähen und falls es gut läuft würde ich noch eine schmale Hose versuchen.

 Welche Hosen habe ich bisher gerne oder ungerne getragen?

Ich liebe Jeans und Jeans lieben mich, die möchte ich nicht nähen, weil ich sie ohne Probleme kaufen kann, zumindest die klassische Form einer Jeans . Karottenhosen kommen für mich nicht in Frage, die gefallen mir nicht, also an mir.

 Was sind meine Ansprüche an eine Hose?

Ganz klar, pflegeleicht und in der Maschine zu waschen. Moderat knitternt wäre auch gut, so ein bisschen knittern ist ja bei Hosen immer, außer man bleibt den ganzen Tag gerade stehen.

 Welcher Hosentyp passt zu meinem Körper und zu meinem Leben?

Nun ziehe ich mir eventuell den Unmut der Leserinnen zu, denn ich kann eigentlich alle Hosenformen tragen. Egal was gerade modern war oder ist, ich passe sehr gut in Hosen. Ich möchte aber trotzdem welche nähen, einfach weil ich gewisse Vorstellungen habe welcher Stoff und welcher Schnitt zusammen gehören sollten.

 Aus welchem Material möchte ich meine Hose nähen?

Ich habe hier verschiedene Baumwolle- Elastan.- Poly -Gemische liegen und  werde einfach ausprobieren.

 Welche Materialien eigenen sich für welchen Hosenschnitt? 

Wer diese Frage genau beantworten kann hat ja schon mal den Jackpott gezogen. Ich habe da so meine Ideen, also fließende Stoffe für weite Hosen aber genaueres kann ich nicht sagen.

Welche Schnittmuster habe ich bereits ausgesucht?

Hier und hier die beiden bereits genähten Hosen. Beide Schnitte werde ich noch mal nähen, besonders die schwarze Hose ist toll aber Stoff fusselt bereits ordentlich.

Was für ein Schnittmuster suche ich noch?

Im Moment suche ich noch ein Schnittmuster für eine schmale Hose, ich glaube Zigarettenform ist so etwas was ich mir vorstelle.


Weil so ganz ohne Bilder auch langweilig ist, dreimal gekaufte Hosen mit genähten Oberteilen.

Die anderen Hosennäherinnen findet man hier.

Einen schönen Sonntag noch.
Sylvia