Mittwoch, 8. Juli 2015

MMM

Das Experiment Gummizughose für mich, muss ich als gescheitert betrachten, irgendwie hatte ich mir das schöner vorgestellt.


Es sollte eine Alexandria-peg-trousers werden aber mir passt der Schnitt leider nicht und für umfassende Änderungen an einer Hose mit Gummizug bin ich zu faul.


Genäht habe ich Größe 38 und schon bei der ersten Anprobe musste ich feststellen, das wird wohl nichts. Am Bauch befand sich enorm viel  Stoff und an den Waden war mir die Hose zu eng, was mich sehr überrascht hat. Meine Waden sind durchaus gut entwickelt aber als problematisches Körperteil noch nie auffällig geworden. Der erste Impuls war natürlich , ich schmeiße das einfach in die Ecke aber kampflos aufgeben gehört nicht zu meinen Stärken.



Das Problem mit den Waden ließ sich einfach durch zwei beherzte Schnitte lösen, bei dem Wetter braucht man sowieso keine langen Hosen. Am Bauch habe ich die Weite etwas über die Mittelnaht und die Seitennähte reduziert und dann nur eine Falte gelegt, die Falte an der Tasche habe ich weggelassen. Den Bund musste ich dann noch mal neu zuschneiden aber nun ist es eine akzeptabel Hose für zu Hause. Frau bunte Kleider, das kann man doch so lassen, oder?


Weil ich heute zu Hause bleiben darf werde ich nähen und mal probieren ein gefüttertes Jerseykleid zu nähen. Dank des Tipps von Susanne habe ich Charmeuse besorgt und nun bin ich gespannt wie sich das Material vernähen lässt.


Jetzt werde ich erst noch mal die Kaffeetasse füllen und schauen was die Anderen heute so zeigen. Nina trägt ein schönes Hemdblusenkleid nach einem Vintageschnitt.

Einen schönen Mittwoch für euch.
Sylvia

Kommentare:

  1. Viel Spaß beim heutigen Näh-Tag!
    Und die Hose - die ich auch auf meiner Liste habe - hast Du noch gut gerettet! Ärgerlich allerding, dass sie so ganz anders wurde als das Schnittmuster vermuten ließ.
    Ida

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Ida. Ich glaube Falten sind sowieso nicht so gut für mich geeignet aber so geht es.

      Löschen
  2. Die Hose ist ganz toll geworden!
    Hab einen schönen Tag :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Die Hose sieht doch toll aus! Okay, du wolltest wahrscheinlich was anderes, aber ich würde die nicht nur zu Hause anziehen (sage ich jetzt mal, ohne die Rückansicht gesehen zu haben). Du darfst nähen, wie schön (Neid!!!)!

    LG
    anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hinten geht eigentlich, das Hinterteil befüllt den Stoff ganz gut. Wir nähen doch auch bald und trinken Kaffee. Lass dich nicht unterkriegen und Danke.

      Löschen
  4. Ich finde die Hose ja eigentlich richtig gut. Nicht nur für daheim. Die Hose betont ein paar weibliche Rundungen, was du gut vertragen kannst. (Bei mir sähe das ganz anders aus. :D) Mit dem Streifenshirt ist es ein richtig schönes Sommeroutfit, finde ich.

    LG Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Hose und ich, wir machen heute Eingewöhnungstag und dann mal sehn, ich kann mich ja probeweise mal zum Bäcker schleichen. Vielen Dank.

      Löschen
  5. Also, mir gefällt die Hose an dir gut! Vielleicht liegts an den Taschen, dass sie vorne etwas aufträgt und du versuchst mal Nahttaschen?
    Auf das Kleid bin ich gespannt! Ich nähe auch gerade eins - ich hab nämlich heute auch überraschend frei und Nähzeit ☺
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Taschen sind schön, ich mag die Falten nicht. Einen schönen Nähtag für dich und Danke.

      Löschen
  6. Bilder und sich tatsächlich wohlfühlen sind ja leider immer zweierlei. Ich hoffe dennoch, du fühlst dich beim Bäcker wohl...
    Ich habe mir aus Charmeuse ein extra Unterkleid für Jerseykleider genäht. Die Ausschnitte mir feinem Falzgummi umnäht und so passt das unter jedes Kleid (im Blog: "Else #1 mit Retroblumen" ein Bild davon). Viel Erfolg!
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich müsste schon im Faschingskostüm zum Bäcker gehen,um wirklich aufzufallen. Die Charmeuse kann ich mir gut für Unterkleider vorstellen aber ich habe doch schon so viele, da nehme ich den Stoff mal liber zum füttern. Dankeschön.

      Löschen
  7. Von vorn finde ich die Hose richtig gut und die Caprilänge ist super. Mir gefällt deine Hose; sieht schön lässig, aber nicht unförmig an dir aus und so ist das Modell doch auch gedacht. Du mußt dich an das Volumen wahrscheinlich erst gewöhnen.
    Viel Spaß beim Nähen; ich bin schon gespannt, auf dein gefüttertes Jerseykleid.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, das Volumen durch die Falten finde ich sehr ungewohnt. Von hinten sieht die Hose okay aus, wie eine Gummizughose eben so ausschaut, Fotos vorm Spiegel sind mir nicht gelungen. Das Kleid und das Futter sind zugeschnitten, nun bin ich gespannt wie es sich nähen lässt. Ich danke dir.

      Löschen
  8. So, mit dem (supertollen) Shirt sieht die Hose ganz gut aus, aber das lässt sich auf den Fotos schlecht beurteilen. Ich bin auch noch etwas misstrauisch gegenüber Gummizughosen, habe aber auch schon sehr gute Beispiele gesehen.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein schönes Shirt tut der Hose auf jeden Fall gut. Ich habe sehr viele sehr schöne Beispiele gesehen , im Netz und auch im realen Leben, was mich ermutigt hat es auszuprobieren aber die Anderen sahen irgendwie besser aus. Dankeschön.

      Löschen
  9. das schaut so richtig schön lässig und bequem aus :-)
    bei gummizughosen finde ich das meist mächtige bauchgebausch auch blöd, was ich durch breiten jerseybund ausgleiche und dafür den gummizug weglasse
    lg anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bauchgebausche ist schön, das trifft es sehr genau. Danke.

      Löschen
  10. Die ist ja toll geworden. Der Schnitt steht bei mir auch noch an, allerdings fehlt mich noch das passende Stöffchen dazu.
    LG
    Brina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die Stoffwahl ist auch nicht einfach gewesen.Danke.

      Löschen
  11. Ich reihe mich mal ein in die Mut-mach-das-kann-auch-draußen-getragen-werden Gruppe. So auf den Fotos gefällt mir die Hose sehr gut an dir. Damit könntest du z.B. auf dem Fahrrad unterwegs sein und trotzdem ordentlich angezogen aussehen.
    lG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Für das Fahrrad ist sie auf jeden Fall geeignet.

      Löschen
  12. Das Projekt Gummizughose würde ich nicht so schnell scheitern lassen. Wichtiger bei dieser Art von Schnitten finde ich, wie viel Stand der Stoff hat. Bei viel Stand erscheint die Stoffmenge wirklich voluminös und gefällt mir dann optisch auch nicht so gut. Bei einem ähnlichen Burdaschnitt hatte ich ich mehrfach Hosen genäht, die ich kaum ausziehen wollte, aber auch eine, die leider untragbar war, weil das Material an den Waden keinen Millimeter nachgab und vorn an den Falten sperrte. Aber generell ist eine mäßige Karottenform an Bequemlichkeit kaum zu übertreffen. Nicht aufgeben...
    Gruß
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Hosen sehen immer so schön bequem und fluffig aus, da bist du sicher die Expertin. Die Stoffwahl war sehr schwierig, ich habe auch nicht gefunden was mir so vorschwebte und bestellen ist da ja keine Option. Mal sehen, wenn es so warm bleibt, da kommt der Wunsch nach einer bequemen Hose vielleicht noch mal auf. Danke.

      Löschen
  13. Ein Tag lang nur nähen, das wäre schön.
    Mir gefällt die Hose sehr gut an dir. Die Länge ist bei dem Wetter jetzt genau richtig.
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Tage gibt es nicht oft aber schön ist es wirklich. Dankeschön.

      Löschen
  14. Ich finde Shirt und Hose auch gut gelungen! Aber letztendlich muss frau sich ja wohl fühlen...

    LG

    AntwortenLöschen
  15. Mir gefällt die Hose eigentlich sehr gut an dir. Aber wenn man an einem Teil viel ändern musste und die ursprüngliche Vorstellung eine andere war, tut man sich manchmal etwas schwer (zumindest ist das bei mir so). Es wäre aber schade, wenn du sie nicht tragen würdest.
    Viele Grüße
    Friedalene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist bei mir auch so, ich hatte mir etwas anderes vorgestellt. Danke.

      Löschen
  16. Also diese Hose sieht richtig gut aus. Vieleicht musst Du dich einfach an die Form gewöhnen. Oder liegt es an dem Wort. Gummizughosen haben ja früher nur die Älteren getragen.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Oma trägt so was heute auch noch aber das ist es eher nicht. Ich besitze ja nicht mal Jogginghosen und muss mich einfach an die Gummizughose für die Öffentlichkeit gewöhnen. Ich danke dir.

      Löschen
  17. Auch mir gefällt die Hose an Dir gut. Wahrscheinlich hast Du eine lange Hose im Kopf gehabt, und da ist es natürlich etwas enttäuschend, wenn man am Ende eine Capri Hose hat. Zusammen mit dem Shirt ist das ein absolut schöner Sommer Look.

    LG SuSe

    AntwortenLöschen
  18. Also, ich finde die Hose gut?!
    Von vorne gefällt mir das mit den Falten wirklich, und wenn Dir der Schnitt bzw. die Bequemlichkeit gefällt, dann lohnt sich eine weitere Anpassung durchaus.
    Andererseits verstehe ich schon, dass man bei so etwas "einfachem" wie einer Gummizughose irgendwie nicht so motiviert ist, da noch groß was anzupassen...
    Aber es wäre schade, wenn sie in der Tonne landen würde.
    LG
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Tonne landet die Hose auf keinen Fall, so für Haus und Garten ist sie in Ordnung aber ich wollte ja gern eine straßentaugliche produzieren. Ich habe so viel Zeit in die Hosenanpassung gesteckt, da wollte ich es nun gern mal einfach, hat ja prima geklappt. ; )) Danke.

      Löschen
  19. Ich bin zunächst schon mal beeindruckt, wieviel Änderungen du der Hose schon hast angedeihen lassen. Respekt.
    Auf den Fotos gefällt mir die Hose sehr gut. Ich hoffe, die Eingewöhnung war erfolgreich und der Weg zum Bäcker nicht unangenehm :)))
    Aber ich weiß genau, wie unterschiedlich die eigene Wahrnehmung (oder auch das echte Aussehen) zu einem Foto sein kann.
    Da meine Alexandria pant am Hintern nach böder Gummizughose aussieht und ich das ganz fürchterlich finde, beneide ich dich um deine zufreidenstellende Rückansicht. Vermutlich habe ich im Gegensatz zu dir einfach genug eigenen Bauch um das Bauchgebausche aufzufüllen- hehe, für irendwas muss ein kugeliger Bauch ja auch mal gut sein.
    Aber im Ernst, ich bekam den Tipp, die Hose etwas tiefer gelegt zu tragen. Und tatsächlich verschwindet da dann die eine oder andere Ungewohnheit und wird lässig. Also lass dir von mir die Hose virtuell ein paar cm tiefer ziehen- geht ja bei Gummizug ganz einfach.;))) Vielleicht hilfts...
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Die Hose wird bleiben aber arbeiten gehe ich damit sicher nicht. Die Rückansicht hat im Laufe des Tages etwas gelitten, nennen wir es mal ausgebeult, aber dafür ist die Hose tiefer gerutscht und sieht nun von vorn wirklich etwas lässiger aus. Das ist dann also die entweder vorn oder hinten schön Hose, ich drehe mich einfach nicht mehr um, rückwärts Laufen sol ja auch gesund sein und Danke fürs tiefer ziehen. ; ))

      Löschen
  20. Ja, was soll ich schreiben, was nicht schon gesagt worden ist. Die Hose gefällt mir, die Capriform finde ich toll, aber das ist im Zweifelsfall irrelevant, wenn du dich nicht wohl fühlst. Allerdings sehe ich auch, dass hinten scheinbar zu viel Stoff ist. Das kann störend wirken. Gönn dir einen Tag Eingewöhnungszeit, vielleicht wird der Stoff durchs Tragen weicher und fällt dann weniger störrisch. LG Frau Neu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Der Stoff ist weicher geworden aber eben auch beuliger, für zu Hause geht es aber.

      Löschen
  21. An den Waden zu eng?
    Na sowas, dabei sehen deine Waden eher wenig ausgeprägt aus ... tztztz.
    So schmale Beine können die Finninnen doch auch nicht haben.
    Gut gerettet und ich hoffe du hattest einen schönen Nähtag.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Nähtag war gut, das gefütterte Kleid ist fertig. Die Finninen sind vieleicht Gazellen. Ich danke dir.

      Löschen
  22. Na ich würde sagen gut gerettet. Und ein bequemes Teil für zu Hause ist doch auch nicht zu verachten.
    Da bin ich mal gespannt auf dein Jerseykleid (mein letztes - noch nicht gezeigt - trägt den Beinamen "Dreckskleid") ich hoffe du warst erfolgreicher.

    Viele lieben Grüße aus dem Süden
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sag mal so, für den ersten Versuch ein Jerseykleid zu füttern bin ich zufrieden. Ich habe viel gelernt und auch einiges verpatzt aber anziehen kann man es . Dankeschön.

      Löschen
  23. Ich stimme den anderen zu, die Hose kannst du so auch ausser Haus tragen. Ich glaube inzwischen, der Schnitt funktioniert am besten mit ganz dünnen fließenden Stoffen.
    Meine erste Alexandria war aus einem mitteldicken Baumwollstoff, die habe ich entsorgt. Da bist du mit deiner Rettung deutlich erfolgreicher gewesen.
    Eventuell versuche ich es nochmal mit einem Flatterstoff .
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Der Stoff ist zwar dünn aber dafür fängt er an zu beulen, einen schönen Flatterstoff habe ich ja nicht gefunden aber falls mir einer begegnet, probiere ich es vieleicht doch noch mal. Bequem ist die Hose auf alle Fälle .

      Löschen
  24. Also die Vorderansicht finde ich auf jeden Fall gut! Mit dem eher schmalen Oberteil sieht man ja sehr deutlich, dass Du ein schlankes Figürchen hast und da passt die Karottenform gut dazu.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dass so eine Hose ein bisschen aufträgt stört mich nicht aber sie hat einfach die Erwartungen nicht erfüllt . ;)) Danke.

      Löschen
  25. Schade, dass Du nicht so richtig glücklich mit Deiner Hose bist - auch ich finde sie klasse...vielleicht freundet Ihr euch noch an?
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sandra. Eine Hose für zu Hause ist doch auch mal schön.

      Löschen
  26. Fröhlich schwarz durch die Länge (bzw.Kürze) der Hose und die Ringel aufm Shirt ist doch prima. Ich denke auch, dass die Hose als "nur zu Hause Hose" zu schön ist. Bei mir hilft trotzdem manchmal eine vorübergehende Verbannung. Irgendwann hat man nämlich vergessen, wie die ursprüngliche Erwartung war und dann ist es auf einmal ganz gut. Generell finde ich aber, das Gummizug nur bei sehr weiten oder sehr stretchigen Hosen gut funktioniert.
    Vor dem irgendwann ausfliegenden Kind habe ich auch schon Bammel. Bei meinen Eltern wurde es beim zweiten noch schlimmer, da dann nicht mal mehr der "Kleine" da war.
    Viele Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da können wir ja dann in ein paar Jahren gemeinsam jammern, wenn die Töchter ausfliegen.
      Ich habe in letzter Zeit so viele schöne Hosen mit Gummizug gesehen, da war die Enttäuschung wohl vorprogrammiert und wie schon gesagt, den Stoff den ich mir vorgestellt habe gibt es auch mal wieder nicht. Ich warte jetzt auf eine Eingebung. Ich danke dir.

      Löschen