Montag, 31. August 2015

Das Paniknähobjekt.


Wie ich in den letzten Kommentaren lesen konnte, ist das panische Nähen kurz vor dem Urlaub durchaus nichts Besonderes.


Wie gut, das wir alle Nähmaschinen haben und nicht mehr per Hand sticheln müssen.


Da es in diesem Jahr nach Dänemark ging und die Temperaturen eher moderat vorausgesagt
waren, musste es unbedingt noch eine lange Jacke sein, die möglichst über alles passt.


Das Modellbild hat mich nicht so vom Hocker gerissen aber das Schnittbild sah sehr vielversprechend aus und hat meine Erwartungen auch erfüllt.


Genäht aus dünnem Strickstoff in Größe 38, die Ärmel habe ich verlängert. Die Länge der Jacke entspricht der Länge im Schnitt, ich bin 1,72 m und die Jacke  hat eine hervorragende Länge für mich.


Der Längenunterschied vorn und hinten ist nicht so groß, wie es das Schnittbild vermuten lässt.


Die Jacke passt zu Hosen und zu Kleidern und wurde im Urlaub täglich getragen, weil sie auch ein schöner Morgenmantelersatz ist. Paniknähen ist also durchaus erfolgreich.

Eine wunderschöne Woche für euch.
Sylvia

Kommentare:

  1. Oh, ich mag solche gemütlichen Jacken! Solche Teile sind unverzichtbar, gerade im Urlaub. Toll, dass das Paniknähen so super gelaufen ist. Ich mach das ja auch oft, nur passieren mir dann meist besonders dumme Fehler...

    Hoffe, du hast dich gut erholt,
    liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Jacke ist ja ohne Verschlüsse und war ganz schnell genäht. Erholt habe ich mich super,ich habe sehr ausgiebig ausgeschlafen. Dankeschön.

      Löschen
  2. Perfekt !! ;0))
    Ich auch Paniknäherin.

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Jacke passt zu Ajaccio wie dafür gemacht und geht auch für große Frauen. Ich danke dir.

      Löschen
  3. Wie gut, dass Du reichlich Stoff auf Lager hattest :-)
    Schöne Basicjacke... wird bestimmt auch weiterhin viel getragen.
    LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu meinem Stofflager sage ich mal nichts ;)). Die Jacke wird sicher auch im Herbst viel angezogen, schon weil man damit die Sommerkleider noch tragen kann. Vielen Dank.

      Löschen
  4. Es ist doch immer wieder interessant, Schnitte vernäht zu sehen, die einem im Heft nicht so angesprochen haben.
    Dein Mantel gefällt mir ausgesprochen gut. Gut, dass Du Dich an der technischen Zeichnung und nicht am Modellfoto orientiert hast.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Häkelgardinenoptik ist ja nicht so meins. Ich schaue mir meistens nur die Zeichnungen an und kaufe dann oder eben nicht. Dankeschön.

      Löschen
  5. Ich muss ja sagen: Vom Heftbild her (auch von der technischen Zeichnung her) hätte mich das nicht angelacht. Vorne kurz hinten lang geht irgendwie gar nicht.
    Aber so "an der Frau" finde ich das Teil gar nicht schlecht. Sogar nachnähenswert, wenn ich ehrlich bin.
    Mein Urlaub ist zwar vorbei, aber Jäckchen kann man ja nie genug haben, oder?!
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vokuhila ( die Rechtschreibkontrolle lässt ernsthaft dieses Wort durchgehen) reizt mich auch nicht, weder für die Garderobe noch für die Frisur. Durch den dünnen Strickstoff fällt der Längenunterschied kaum auf und es wirkt nur wie ein geschwungener Saum. Jacken aller Art kann man definitiv nie zu viele haben, hier im Lande ist ja die meiste Zeit Übergangswetter. Danke.

      Löschen
  6. Das Häkelgardinchen hätte mich jetzt auch nicht so angesprochen. Deine Variante gefällt mir ziemlich gut, es geht halt nichts über ein geschultes Auge.
    Danke nochmal für gestern. War schön, auch wenn meine Beiträge eher im Schusselbereich lagen - ich war so breit ,-).
    Viele Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war einfach zu warm, was ja auch an der Konzentration nagt. Der nächste Termin dann wieder mit mehr Frischluft. Dankeschön .

      Löschen
  7. Dein Mantel gefällt mir sehr gut und ist sehr praktisch, anziehen und angezogen...den Schnitt hätte ich völlig übersehen, da liegen auch noch Wollstoffe herum...
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, überwerfen und fertig, so was mag ich ja auch sehr. Vielen Dank.

      Löschen
  8. Gefällt mir richtig gut, auch, dass die Jacke sowohl zu Hosen, als auch zu Röcken passt und schnell zu nähen ist, aber trotzdem "etwas hermacht".
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde ja die Laenge macht es, dass die Jacke besonders wirkt. Dankeschön .

      Löschen
  9. Hallo Sylvia,
    würdest Du mir verraten um welches Heft es sich handelt, in dem der Mantelschnitt enthalten ist? Ich finde ihn wunderschön und ich liebe Strickmäntel.
    Liebe Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist die Fashion Style vom Juni oder Juli, bin gerade noch auf Arbeit und kann nicht nachschauen. Danke.

      Löschen
  10. Ja genau, paniknähprojekte kenne ich auch. Umso besser wenn es dann so gut gelingt und das gute Stück im Urlaub auch getragen wird. Deine Jacke finde ich sehr gelungen, sie vervollständigt jedes Outfit. LG Küstensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon lustig wie verbreitet die Paniknäherei ist, einfach weil wir es können.
      Ich danke dir.

      Löschen
  11. Schöne Jacke, da kann man sich sicher richtig drin einkuscheln.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen