Sonntag, 18. Oktober 2015

WJSA - erster Zwischenstand

Es wird zügig kälter und weiter geht es mit den warmen Jacken und Mänteln. Ich fange dann gleich mal mit einer Enttäuschung an, mit dem pelzigen Futter wird es wohl erst mal nichts, es passt nicht in die Jacke. Ganz ordentlich habe ich den Schnitt für die Jacke noch einmal kopiert und es gibt nun zwei Fehlermöglichkeiten, entweder habe ich den Mantel damals in der Größe 40 genäht oder versehentlich die 36 neu kopiert.



Der Mantel ist größer als die Jacke, wenn man die Ärmel richtig platt drückt sind es fast zwei Zentimeter Unterschied in der Weite und da passt auf keinen Fall noch ein Fellfutter in die Jacke.
Ich könnte jetzt den Schnitt wieder herausholen und den Fehler suchen, da das aber nichts am Ergebnis ändert , ist es nun auch egal.


Den Taschenbeutel habe ich auch erst mal auf die falsche Seite genäht und es nicht bemerkt, also alles noch mal auftrennen und die Taschen neu nähen, so was liebe ich ja sehr.


Von dem roten Mantel hatte ich noch ein Stück winddichtes Zwischenfutter hier und die nächste blöde Idee war dann , die Jacke mit diesem Zwischenfutter wärmer zu bekommen. Wie ich schon bei dem Mantel festgestellt hatte ist es keine sehr gute Idee das Zwischenfutter auf das Futter zu nähen. Den Haufen habe ich der Müllabfuhr mitgegeben.


Die Jacke hat nun ein einfaches graues Futter und ist fast fertig. Sie sitzt sehr körpernah und
allen Widrigkeiten zum Trotz sieht sie gut aus.


Schick ist die Jacke , nur warm ist sie nicht. Ich hätte dann also für den Frühling schon mal eine sogenannte Übergangsjacke fertig. Ich bin schwer am Überlegen ob ich mir nun noch mal schwarzen Wollstoff bestelle und einen zweiten Versuch wage oder ob ich die Idee erst mal abwähle.

Bei Lucy gibt es heute ein Tutorial für einen echten Reverskragen, sehr informativ. Ich habe mich ja bisher nur an die angeschnittene Variante getraut.

Die anderen erfolgreichen Mantelnäherinnen haben sich hier versammelt.

Eine schöne Woche für euch.
Sylvia

Kommentare:

  1. Ach, wie ärgerlich. So etwas demotiviert ja doch ordentlich. Auf der Puppe gefällt mir die Jacke aber gut, damit hast Du letztlich nichts verloren - und vielleicht kannst Du ja wirklich nochmal Stoff bestellen und das Ganze neu angehen. Wäre doch zu schön, so eine Jacke mit Fellfutter!

    Liebe Grüße,
    Mond

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Sehnsucht nach Fellfutter ist immer noch da. Dankeschön.

      Löschen
  2. Manchmal läuft es einfach nicht so..., aber egal, eine Übergangsjacke hat auch ihre Berechtigung und ich finde, sie sieht klasse aus.
    Aber das Fellfutter braucht ja schon noch eine Außenjacke, wo es doch schon da ist, nicht?
    Ich bin gespannt, wie es bei dir weitergeht.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Ein kleiner subtiler Schubs von der Seite? Vielen Dank.

    AntwortenLöschen
  4. Ja, schick ist die Jacke wirklich und gegen eine schicke Übergangsjacke ist ja auch nichts einzuwenden. Aber enttäuschend ist es schon, wenn man eigentlich eine warme Winterjacke haben wollte ... Das Trenn-Dilemma habe ich auch hinter mir, allerdings hatte ich einen Ärmel falsch herum eingesetzt, mit Dreifachgeradstich in der gleichen Farbe der Kochwolle. Du kannst es dir vorstellen ...
    Jetzt bin ich aber gespannt, ob du dich doch noch dazu hinreißen lässt, einen neuen Versuch zu wagen!
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da musstest du doch mit der Lupe trennen. Danke.

      Löschen
  5. Das hört sich gar nicht gut an: schade! Nun bin ich gespannt, wie es bei dir weitergeht. LG Frau Neu

    AntwortenLöschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Ich plädiere auch für eine neue Behausung des Fellfutters! Was soll es denn einsam und allein tun? Mut zum Neuanfang wünscht Www.christine-enitsirhc.de

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ne superschöne Jacke freu dich doch erstmal. Da hast du doch schon gut vorgesorgt für den Frühling. Geht sie im Moment auch nicht mir Fleecejacke drunter? Und für die warme Winterjacke hast du noch genug Zeit. so schnell wie du bist. Also Wollstoff bestellen, einfachen oder bekannten Schnitt nehmen und los!!!
    LG Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Jacke passt so wunderbar da geht kein Fleece mehr drunter. ;)) Wollstoffe habe ich mir schon mal angeschaut und Ideen habe ich ja sowieso zu viele. Danke.

      Löschen
  9. Oh, ich kann Dich gut verstehen, dass Du trotz des neuen schönen Teils nicht so glücklich bist, weil die Jacke nicht zum momentanen Wetter passt. Ich würde trotzdem noch nen Versuch starten und dem Fellfutter ein neues Drumherum verschaffen. Auch ich habe übrigens mit meinem doch zu dünnen Wollstoff und einem extra dafür gekauften Zwischenfutter zu kämpfen. Vielleicht schaffe ich morgen einen Post dazu... Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche dir einen erfolgreichen Kampf, mit dem Thema Zwischenfutter bin ich gerade etwas durch . Danke.

      Löschen
  10. Schöne Jacke. Ich hoffe ja auf einen milden Winter mit Temperaturen um die 15 Grad, da wäre deine Jacke genau passend.
    Ich beobachte gebannt, wie du dich entscheidest.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Winter sind die Besten da hoffe ich mal mit obwohl ich dann die Felljacke nicht bräuchte . Dankeschön .

      Löschen
  11. nach all der müh schaut sie wunderbar aus und ist wenigstens tragbar. vielleicht wird's ja auch gar nicht soo kalt oder, um es weiterhin positiv zu sehen, dann hast du gleich ein tolles teil, wenn der frühling wieder naht ;-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Jacke ist auf jeden Fall tragbar nur leider nicht im Winter. Danke.

      Löschen
  12. Ach wie ärgerlich...... sollte das Futter für die nun fertigstellte Jacke sein? Oder war es ein anderes Projekt?
    LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Futter war für die Jacke aber mit dem Zwischenfutter hat sich wieder alles verzogen und Sonnabend ich es entsorgt. Dankeschön .

      Löschen
  13. Trotzdem ist das eine sehr schöne Jacke und im Frühling wirst Du sie gern tragen. Ist also nix umsonst. Nun kannst Du Dir in Ruhe überlegen, wie es weitergeht. Es war ja sowieso noch ein zweites Projekt in Planung, wenn ich mich recht erinnere...
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Das zweite Projekt läuft ganz gut aber dazu dann mehr zum nächsten Termin.

      Löschen
  14. Ja, manchmal häufen sich die Missgeschicke oder schöne Pläne hauen nicht hin. Da hilft manchmal nur hartnäckig bleiben - ich finde auch, dass das schöne Futter eine Hülle braucht.
    Immerhin hast du ja trotzdem eine tolle Jacke produziert und bei milderen Temperaturen freust du dich drüber.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An die milden Temperaturen glaube ich ja nicht mehr aber im Frühling werde ich mich sicher freuen. Dankeschön .

      Löschen
  15. eine wunderschöne Übergangsjacke finde ich! Bin gespannt ob Du was neues machst!
    sei lieb gegrüßt
    anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mich entscheiden aber ich lasse spannend. Danke.

      Löschen
  16. Das ist ja witzig: so viele Bilder von knüddeligem Stoff und Deine Beschreibung von misslungender Näharbeit und dann am Schluss tädäää so eine schöne Jacke !
    Ja dann auf einen schönen Frühling :) !
    Liebe Grüsse
    Wiebke von stitch-nähkultur

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja manchmal läuft es nicht und das Ergebnis ist trotzdem schön . Danke.

      Löschen