Mittwoch, 28. Januar 2015

MMM

Heute begrüßt uns Meike in einem schönen Kleid, dem man die Leiden des Entstehungsprozesses nicht ansieht.

Vielen Dank an euch alle, für die positiven Kommentare und Rückmeldungen zu unserer Idee eines Bloggerinnentreffens letzte Woche. Die Anmeldeliste ist schon gut gefüllt, das wird also eine tolle Sause.



Weil es so schön ist, habe ich diese Woche auch gleich noch einmal ein Lady Skater Kleid an.
An dieses Modell habe ich ein anderes Oberteil gebastelt und die genauen Informationen findet ihr hier. Zum Glück hatte ich das Kleid an der Frau noch nicht gezeigt. Der Januar ist nicht wirklich ein Nähmonat bei mir und so ist in letzter Zeit auch nichts Neues entstanden.
Das Kleid trägt sich sehr gut, der Stoff, ein Viskosjersey ist auch super, er pillt noch nicht und das Kleid hat schon einige Runden in der Waschmaschine gedreht. Dafür hängt sich der Stoff irgendwie aus, ich habe das Gefühl, das Kleid wird immer länger. Noch ist es okay, ich hoffe das Kleid ist jetzt fertig mit wachsen, sonst müsste ich es kürzen.


Die blaue Strickjacke aus Alpakawolle passt hervorragend dazu und wärmt. 
Auf dem MMM Blog werden wieder Frühlingsjäckchen gestrickt, am Sonntag geht es los und schon für das Logo lohnt das Mitmachen. Wir können uns also wieder gemeinsam den Frühling herbeistricken. 

Die anderen Frauen finden sich wie immer an dieser Stelle.

Einen schönen Mittwoch für euch.
Sylvia


Freitag, 23. Januar 2015

Bloggerinnentreffen in Leipzig





Wie schon am Mittwoch angekündigt, möchten wir gern für den 9. und 10. Mai nach Leipzig einladen. Das Programm wird ungefähr so ablaufen:

Samstag 9.Mai 2015

Wir werden eine schöne Lokalität suchen und gemeinsam mit euch ab 18.00 Uhr den Abend verbringen. Da einige vermutlich schon eher anreisen; gibt es die Möglichkeit sich bereits davor zu verabreden; auch eine Liste mit den Stoffläden in Leipzig ist vorhanden.

Sonntag 10. Mai 2015

Gern würden wir uns Vormittags mit euch treffen und eine geführte Stadtbesichtigung durch die wunderschöne Leipziger Innenstadt machen. Danach gibt es noch die Möglichkeit, auf einen Kaffee oder Tee einzukehren.

Habt ihr Lust und Zeit zu kommen?

Wir sammeln die Anmeldungen unter bloggerinnentreffen2015@gmx.de .
Bitte teilt uns mit ob ihr an beiden Tagen kommt und Interesse an dem Stadtrundgang habt (Dieser wird nur bei einer Anmeldung von mehr als 15 Personen durchgeführt).


Da wir für die Organisation wissen müssen wie viele wir sein werden, schließen wir die Anmeldeliste am 14. März. Genauere Informationen zu Übernachtungsmöglichkeiten, Kosten und Treffpunkten bekommt ihr dann per Mail. Zögert nicht zu lange, Leipzig ist eine Messestadt und immer gut besucht. Wir rechnen im Moment  mit einem Teilnahmebeitrag von nicht mehr als 20 € (inkl. Abendessen). Der Raum bietet Platz für 40 Menschen, da bin ich mal gespannt, ob wir den voll bekommen.

Wir freuen uns sehr auf euch. 

Vielen Dank an euch alle für die Kommentare am Mittwoch und den Zuspruch
für unsere Idee.


Hier noch mal unser zu klein geratenes Gruppenfoto. Ich vermute, ich habe in meiner Aufregung die Verkleinerung etwas übertrieben.
Die ersten Anmeldungen sind schon eingetroffen, das wird sicher sehr schön.

Ein wunderschönes Wochenende für euch.

Sylvia


Mir ist da eben noch etwas eingefallen. Bei Chrissy kann man sich in der Nähnerdkarte eintragen. Schaut doch mal nach, so habt ihr die Möglichkeit in eurer Nähe Gleichgesinnte zu finden und Fahrgemeinschaften zu bilden. Gemeinsame Autofahrten sind doch lustiger, vor allem für alle, die etwas weiter fahren müssten.

Mittwoch, 21. Januar 2015

MMM




Wer jetzt neugierig ist, warum ich so seltsam im Garten stehe, der darf heute mal hier nachschauen gehen.
Vielen Dank.

Einen schönen Mittwoch für euch.
Sylvia

Mittwoch, 14. Januar 2015

MMM

Wieder einmal Mittwoch und heute begrüßt uns Dodo, in einem sehr schönen, kleinen Pullover.
Da überlege ich doch sofort, ob ich da auch mal einen gebrauchen könnte. Der Mittwoch ist ja eine unschlagbare Inspirationsquelle.
Auch meine Strickjacke,welche ich heute zeige, entstand nach einer Mittwochsinspiration. 
Frau Mad for Mod zeigte Anfang Dezember eine Strickjacke deren Muster mich sofort begeistert hat.
Vielen Dank für die scharfen Fotos, das Muster ließ sich gut auszählen. Ich war mir etwas unsicher ob es zwei Maschen rechts, zwei Maschen links oder zwei Maschen rechts und eine Masche links gestrickt wird aber ich habe mich nach einer Probe mit meiner Wolle für zwei Maschen rechts, zwei Maschen links entschieden. Das Muster war so plastischer.


Die Ärmel musste ich glatt rechts stricken, weil sich nicht jedes Muster für die Methode Ärmel von oben umdrehen lässt und ich kann leider keine anderen Ärmel stricken.  Das könnte ich ja lernen, nur muss man einzeln gestrickte Ärmel einnähen und das sieht bei mir nicht so gut aus.


Die Ansatznaht des Ärmels von außen, so sauber bekomme ich keine Naht hin.


Auch von innen gefällt mir der angestrickte Ärmel gut, eine saubere Naht, ohne Geknuddel.
Die Jacke wurde mit Nadeln Nummer vier aus Lima von Lanade gestrickt. Die Farbe wird mit dunkelblau angegeben, bei Tageslicht würde ich sie eher als Blaugrau bezeichnen. Dank der faulen Tage zwischen Weihnachten und Neujahr war die Jacke in dreieinhalb Wochen fertig.

Die Versammlung der Selbermacherinnen wie üblich hier.

Einen schönen Mittwoch für euch.
Sylvia


Samstag, 10. Januar 2015

Der nicht geplante Mantel

Ich habe ja durchaus ein großes Herz für Jacken und Mäntel aber der zuletzt Entstandene war so nicht eingeplant. Da der Winter im Moment mehr Regen bringt als Schnee, hatte ich die Idee für den Regenmantel noch eine wärmende Zwischenschicht zu nähen. Der Mantel ist ja wunderbar wasserdicht aber eben nicht sehr warm.


Der Plan war nun aus einem Wollwalk den Schnitt einfach noch einmal ohne Kapuze zu nähen und ein wenig enger. Das hat nicht geklappt, die Jacke aus Wollwalk passt zwar unter den Regenmantel aber es sah aus wie Presswurst. Den schönen Stoff einfach abschreiben kam nicht in Frage , auch wenn mir die Farbe  ein wenig zu hell für mich ist.


Aus den Reststücken habe ich dann Kragen, Taschen und Knopfleiste zugeschnitten und fertig ist so ein Wollwalkmantel. Ich habe allerdings in meinem Ärger  die Knopfleiste an die verkehrte Seite genäht und es ist mir auch erst beim annähen der Knöpfe aufgefallen. Ich vertraue jetzt mal darauf, dass die meisten Leute nicht mehr genau wissen , wie ein Frauenmantel geknöpft gehört.


Dafür passen die silbernen Druckknöpfe sehr gut zu dem Stoff. Das war mal eine einfache Lösung für das Knopfproblem.


Mit einem dunklen Schal lässt sich der Mantel auch solo tragen, er passt aber sehr gut unter zwei
Mäntel aus dem Schrank.



Unter den roten Mantel und die graue Jacke passt der Neue perfekt. Sollten also noch einmal minus zwanzig Grad werden, ich wäre gerüstet, muss aber nicht.

Ein schönes Wochenende für euch.
Sylvia

Mittwoch, 7. Januar 2015

MMM - Lieblingskleid

Heute begrüßt uns Melleni mit der Frage nach dem Lieblingskleid aus 2014. Wie schon letztes Jahr kann ich mich nicht entscheiden, je nach Wetterlage und Laune , liebe ich fast alle Kleidungsstücke.



Die Statistik sagt, dieses Kleidungsstück wurde am Meisten angeklickt, ausgerechnet die unspektakuläre Hausmannskost ist das Lieblingsstück der Leserinnen. Der Beitrag dazu findet sich hier.


Für dieses Kleid gab es im echten Leben die meisten Komplimente , wie ich überhaupt feststellen muss, dass die roten Kleider immer sehr bewundert werden. Gezeigt habe ich das Kleid letztes Jahr im Juni.


Nicht verwunderlich ist sicher die Tatsache, dass die Unterkleider die Kleider sind, die am häufigsten getragen wurden. Das sind die Helden des Alltags und sie wurden von vielen begutachtet und auch gern mal angekrabbelt. Ich bin natürlich nicht nur im Unterkleid unterwegs gewesen aber wenn mal ungünstig sitzt schaut das Unterkleid raus und sofort kamen die Fragen was ich da anhabe.


Sehr geliebt habe ich die Tatsache, mir einen Urlaubskoffer mit selbstgemachten, knitterfreien, bequemen und schönen Kleidungsstücken packen zu können.

Weitere Lieblingsstücke gibt es hier zu bewundern.

Einen schönen Mittwoch noch.
Sylvia