Sonntag, 31. Januar 2016

Brot und Butter mit Tuch

Da ich es mir als echter Sew Along Groupie nicht verkneifen kann passend zur Brot und Butter Näherei noch ein Tuch zu stricken, gibt es heute einen Doppelpost. Alle die sich nur für die
Tücher interessieren, schauen bitte weiter unten.

Bei Siebenhundertsachen geht es heute weiter mit den konkreten Plänen und den Materialien.
Bei mir bleibt es dabei, ich brauche farbneutrale Unterteile, damit die "bunten" Shirts mehr aus
dem Schrank kommen.



Ich habe die Shirts mal aus dem Schrank geholt und mit den vorhandenen Stoffen abgeglichen,
dabei ist mir aufgefallen, ich benötige eigentlich zwei Röcke. Auf dem Bild die einfarbigen Shirts
mit dem grauen Stoff, der dezente Nadelstreifen hat. Das passt sehr gut und diese Shirts sehen zu einem schwarzen Stoff eher langweilig aus.


Die gemusterten Shirts gefallen mir aber besser zu dem schwarzen Stoff, logisch also, ich brauche zwei Röcke und ja, das ist ein wenig pingelig aber pingelig ist ja das neue Inge.


Da ist ein Stück Kameraband im Bild, warum fällt mir das jetzt erst auf. Der erste Rock ist in Arbeit und ich hoffe heute noch weiter nähen  zu können. Beide Röcke werden nach dem Normaschnitt aus der Ottobre genäht, dem ich Taschen verpasst habe. Da ich ewig gebraucht habe, um überhaupt einen Rockschnitt für mich und meine Arbeit zu finden, an dieser Stelle keine Experimente.

In Sachen Jeans ist noch nichts passiert aber ich habe Absteppgarn und einen Reißverschluss
gekauft, Jeansstoff ist im Schrank aber ich werde erst ein Probemodell nähen, ich kann den schönen Jeansstoff sonst nicht zerschneiden.

Die anderen Brot backenden Frauen am Butterfass findet ihr hier und vielen Dank an Siebenhundertsachen, die Beteiligung zeigt, Brot und Butter werden benötigt.


Nun zu den Tüchern, Monika motiviert gemeinsam ein Tuch zu stricken, da mache ich gern mit.
Schon lange und mal wieder sehr ausgiebig denke ich über Tücher nach. Es ist nicht so einfach,
ein Tuch strickt man nach Anleitung, was ich nicht sehr gut kann. Die fluffigen und löchrigen Kunststrickgebilde finde ich sehr schön aber zu mir passen sie nicht. Das nächste Problem, ich
mag keine Dreieckstücher an mir und das obwohl es für die Tücher die schönsten Anleitungen
gibt aber an mir sehen die nicht gut aus. Eine wunderschöne Form für ein Tuch ist die Banane
und bei Wiebke gibt es das in meinen Augen perfekte Tuch zu sehen, das ist mir aber für den
ersten Versuch zu schwer.


Ich habe seid Monikas Ankündigung das Internet durchpflügt und vier anfängerfreundliche
Anleitungen ausgewählt. Ganz altmodisch ausgedruckt, damit ich sie mit mir rumschleppen kann.
Die Fotos sind nicht so gelungen aber ich verlinke mal zu den Anleitungen.


Moonshadow, ein großes Tuch und kraus rechts gestrickt, die Form gefällt mir sehr aber dieses
kraus rechts ist nicht mein Fall, das kann man ja aber ändern.


Das Tuch finde ich ganz schön, genau die richtige Mischung aus Muster und glatter Fläche.
Das Tuch wird am äußeren Rand begonnen und man startet mit 363 Maschen. Die Tuchstrickerinnen unter den Leserinnen können mir ja mal verraten, ob es besser ist die Monstermenge an Maschen am Ende oder am Anfang zustricken, drumherum kommt man ja nicht.


Dieses Tuch ist auf jeden Fall sehr einfach aber in einer Basisfarbe gestrickt wohl eher langweilig .
Das kommt in die engere Wahl, da muss mir nur noch eine schöne wuschelige Wolle in einer tollen Farbe begegnen.


Mein heimlicher Favorit ist dieses Tuch, die Anleitung ist frei aber man muss sich anmelden ,
um sie zu bekommen. Natürlich für mich nicht in dieser Farbe sondern uni und dunkel. Der Mustersatz am Rand ist einfach und der größte Teil des Tuches wird glatt rechts gestrickt, ich
glaube damit fange ich an.

Vielen Dank Monika, die Idee kam für mich gerade zur rechten Zeit und wenn ein Tuch erst mal fertig ist, vermute ich hier einen guten Einstieg in eine neue Sucht.
Für die anderen Inspirationen  hier entlang.

Einen schönen Sonntag für euch.
Sylvia

Kommentare:

  1. Hehe, pingelig ist das neue Inge, hat mich sehr amüsiert und klar brauchst du zwei Röcke, allein schon der Variation wegen und weil Röcke auch gewaschen werden müssen.
    Ich mag ja gerne einfache Muster beim Stricken, aber kraus rechts ist auch so gar nicht mein Fall; ich finde das Maschenbild nicht hübsch und außerdem ist es meist sehr dick, das mag ich auch nicht.
    Deine Favoritenanleitung gefällt mir ja sehr und ich bin mal auf deine Farbwahl gespannt.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Tücher die mit wenigen Maschen beginnen, das liegt an meiner starken Wollereichtnichtangst. Das Tuch ist fertig wenn die Wolle verbraucht ist. Andererseits hast du zum Ende hin ein besseres Strickerfolgserlebnis wenn die Reihen kürzer werden.
    LG Sybille

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gute Argumente für beide Möglichkeiten aber das mit der Wollereichtnichtangst kommt mir bekannt vor. Dankeschön.

      Löschen
  3. Meine Farbwahl wird wohl sehr unspektakulär ausfallen, weil ich für den ersten Versuch auch keine neue Wolle kaufen möchte. Ich danke dir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Antwort war für dich Susanne, keine Ahnung was passiert ist.

      Löschen
    2. :), hab sie gefunden.
      LG von Susanne

      Löschen
  4. Der Norma-Rock aus dem Nadelstreifenstoff weckt ziemliche Begehrlichkeiten bei mir ... so einen hätte ich auch gern noch. Ich wage jetzt allerdings erst mal den Versuch mit Jeansstoff.
    Und du hast ganz recht, Tücherstricken ist seeehr süchtig machend. Mir gefällt das erste Drops-Tuch gut, aber auch das kraus rechts gestrickte. Schade, dass man da auf Ravelry nicht das Tuch im Ganzen sieht. Jedenfalls bin ich gespannt.
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du Moonshadow der Suchmaschine vorwirfst gibt es einige Bilder mit dem ausgebreitetem Tuch und ich glaube, das Muster kann man einfach immer weiter Stricken. Danke.

      Löschen
  5. Du wirst was gutes finden. Wobei ich ja das 1.kraus rechts toll finde.
    Kannst du dich noch mal im unteren Linktool verlinken, der ist mit Bildchen, der obere ohne. Da gab es Probleme heute morgen.
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich verlinke gleich noch mal. Meine kraus rechts Abneigung würde ich nur für Stephen West aufgeben. Danke.

      Löschen
  6. Das Tuch, das du favourisierst, ist ja toll! Genau die richtige Mischung aus Muster und einfach zu stricken. Gefällt mir sehr.
    Und deine Pläne für die zwei Röcke kann ich gut nachvollziehen. Interessant, was kleine Unterschiede bei Stoffen ausmachen, ob etwas gut zusammen passt, oder nicht.
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass jemand meine Ansicht zu den Röcken teilt, ich komme mir da immer etwas versponnen vor. Dankeschön.

      Löschen
  7. Röcke hat man definitiv nie genug!!! Für mich klingt deine Argumentation absolut logisch! Liebe Grüße, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  8. Völlig klar, dass du zwei Röcke brauchst. Die müssen schließlich auch gewaschen werden. Bei mir beobachte ich, dass es meistens nur wenige Lieblingsteile sind, die ständig getragen werden. Da ist es gar nicht dumm, wenn man von so einem Favoriten mehrere Varianten hat. Das Tuchprojekt finde ich auch interessant. Mein Favorit wäre sofort das Drops-Modell. Aber neeeiiin, ich fang jetzt nicht noch damit an. Ich bin ja noch beim Strickjacken-Austüfteln ... Und die Marly muss auch noch werden. Das wäre dann wohl, wenn es nach Plan ausfällt, auch so ein Brot-und-Butter-Teil. Hat sie übrigens gut nach Hause gefunden? :-)

    LG Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ja , Marly geht es gut und ich war mir sicher noch eine Mail geschrieben zu haben, Sorry und Danke auch für das Heft.
      Ich muss Tücher stricken, da ich meine Jacken gern am Stück stricke, lassen die sich nicht so gut mit auf Reisen nehmen.

      Löschen
  9. Deine Tuchvorschläge gefallen mir, besonders das letzte. Aber bevor ich mich mit neuen Tüchern befasse, muss erstmal das andere fertig werden. Aber neben den kleinen Kindern lässt es sich schwer stricken. Ich hoffe da auf die nächsten längeren Autofahrten, da klappt das ganz gut ;-) Du strickst doch sehr viel für dich, warum musst du dann für ein Tuch üben?
    Viele Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst im Auto stricken, das finde ich toll, mir wird da immer schlecht. Ich muss in erster Linie üben genau nach Anleitung zu stricken, was ich nicht so gut kann, ich schweife da gern und schnell ab aber so eine Tuchkonstruktion klappt wohl nur, wenn man auch macht was in der Anleitung steht. Dankeschön.

      Löschen
  10. Deine Pläne haben wie immer Hand und Fuß. Da werden die Dinge dann auch wirklich getragen.
    Zum Tuchstricken kann ich mich noch nicht so richtig durchringen. Häkele gerade eher unmotiviert an einem Tuch rum, werde ich in den nächsten Tagen mal zeigen.
    Dir viel Spaß beim Nähen und Stricken!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Gehäkelte Tücher habe ich auch einige sehr schöne gefunden aber das kann ich so gar nicht, nicht mal einen Topflappen.

      Löschen
  11. Ich seh schon, Deine Defintion von "bunt" ist meiner sehr ähnlich. ;-)
    Und falls Du Dich beim Stricken für das Spearmint Tea" entscheiden solltest: das kann man auch direkt bei Ravelry runterladen (http://www.ravelry.com/patterns/library/spearmint-tea), so dass Du u.U. eine Registrierung gespart hättest.

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp, dank der Nähgemeinschaft war die Anleitung für das Tuch ganz flott im Postkasten und so konnte ich dem Bild schon die Anleitung hinzufügen. Dankeschön.

      Löschen
  12. Erstmal zu Brot&Butter: Toll, wie konkret Deine Pläne sind. Norma mag ich auch sehr. Wie machst Du das denn mit den Taschen?
    Zum Tuch: Immer mit wenig anschlagen und dann Maschen zunehmen. Ich hasse es, so megaviele Maschen anschlagen zu müssen, mind. 5 mal nachzuzählen und die ersten Reihen sind auch nicht schön zu stricken.
    Deine Ideen sind alle schön und ich bin gespannt, welches Tuch (zuerst) das Rennen macht.
    LG Luzie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Spearmint Tea Shawl wird es nun werden, ich wühle schon in der Wolle.
      Zum Rock, ich habe den Schnitt noch mal abgezeichnet und dann die Nahtzugabe gleich mit angezeichnet, damit ich ihm die Taschen des Hollyburn verpassen konnte. Die musste ich nur an der Seite und oben ein wenig anpassen. Ich glaube ich mach mal Fotos , wenn ich den schwarzen Rock zuschneide. Vielen Dank.

      Löschen
  13. Mir gefällt Moonshadow am besten. Für Tücher mag ich kraus rechts ganz gern, da dadurch oft zwei schöne bzw. gleiche Seiten entstehen. Tücher kann man auch ganz gut ohne Anleitung stricken. Bin gerade dabei meinen Beitrag fertig zu machen und habe deshalb mal durchgezählt. Von den 12 Tüchern der letzten Jahre habe ich fünf nach Anleitung, fünf frei nach einem Bild und zwei al gusto gestrickt. Ich fange am liebsten innen an, was aber hauptsächlich an der immer knappen Wolle liegt. Das Argument der kürzer werdenden Reihen finde ich nämlich auch sehr schlüssig.
    Und natürlich brauchst du zwei Röcke. Den Nadelstreifenstoff finde ich toll.
    Viele Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Nadelstreifenstoff hat eine tolle Optik und kratzt wie Hölle, ich habe schon einen sehr dicken Futterstoff rausgesucht.
      Habe ich das Moonshadow Tuch bei dir gesehen? Ich glaube ja, das ist mir vorhin nicht eingefallen, da kann ich es ja mal in Natura betrachten. Irgendwann kann ich die Tücher sicher auch ohne Anleitung stricken aber gerade die bananige Form muss ich erst mal nach Anleitung verstehen lernen. Dankeschön.

      Löschen
    2. Jetzt musste ich erst mal nachschauen. Aber es stimmt. Ich habe eine Variante mit rechten Maschen in rosa und hellblau gestrickt (rechts oben im Bild). Die Farbe verrät schon, dass das ein Geschenk war.

      Löschen
  14. Jipp ... genau zweiii Röcke brauchst du ... Sylvia, Sylvia go go go ;0)
    Bei mir will sich die Nählust für mich dieses Jahr noch nicht so recht einstellen.
    Mützen, immerwieder Mützen werden gewünscht ... und ein graues einfaches Tuch brauch ich auch. Werd ich mich heut Abend, wenn die Deutschen Europameister sind, mal noch bei euch einreihen, jetzt is erstmal zu spannend ;0)
    Trotzdem .... freu mich auf ein nächstes Treffen sehr!

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Treffen würde die Nählust definitiv befeuern, mal sehen was der Kalender hergibt. Bei den Röcken steht ja deiner noch ganz oben auf der Wunschliste aber ich muss erst mal vernünftige Basics schaffen. Dankeschön.

      Löschen
  15. Ich find das erste Tuch trotz kraus rechts super.
    Eine meiner Lieblingsstrickjacken ist kraus rechts und sieht dabei toll aus.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem kraus rechts ist eine Marotte, ich kann auch nicht so gut leiden wenn die linke Seite oben ist, ich habe noch so stricken gelernt , dass das die verkehrte Seite ist, eventuell hilft eine Therapie. ; )) Danke.

      Löschen
  16. Rock nähen und Tuch stricken, wöllt ich auch gern. Doch die Zeit ist grad viel zu wenig. Schau ich eben bei Dir.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich übe gerade das portionsweise nähen, weil so wenig Zeit ist. Stricken geht allerdings fast immer. Ich danke dir.

      Löschen
  17. Na klar brauchst du zwei Röcke! Ich finde es macht einen riesen Unterschied, ob ein Stoff Nadelstreifen hat oder nicht. Und ja, das mit dem Waschen ist auch ein gutes Argument.
    Bei den Tüchern gucke ich lieber nicht hin. Nicht dass mir da noch was gefällt...
    Liebe Grüsse,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem waschen wäre vor allen Dingen wichtig, wenn ich nur die zwei Röcke zum anziehen hätte, aber der Schrank ist schon gut gefüllt aber ich brauche trotzdem beide. Danke.

      Löschen
  18. Hihi, SewAlong Groupie! Schlag ich als nächstes Nähnerd Wort vor!
    Wenn Dich die langen Reihen nicht schrecken, dann kann ich mir das letzte Tuch sehr gut an Dir vorstellen, vor allem in Deiner Farbwahl.
    liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde diese Sammlungen zu einem Thema ja nach wie vor sehr gut eine so große Menge an Inspirationen und Wissen. Die langen Reihen gehören ja zu einem guten Tuch dazu, ich beiße mich durch. Ich danke dir.

      Löschen
  19. Das Spearmint Tea Shawl ist wirklich schön - ich bin gespannt auf den Fortschritt! Zwei Röcke nach einem Schnitt finde ich total rational und effizient... - ich glaube nicht, dass irgendjemand das anders sehen könnte...
    Viele Grüße!
    Ella (wildnaht)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nähe ja sowieso gern Schnitte mehrmals, das ist entspannend und überraschungsfrei. Dankeschön.

      Löschen
  20. Wieder mal schon alles gesagt: grau und schwarz bzw. uni und dezent gemustert muss einfach beides sein. Die Röcke, die ich am häufigsten trage, sind ein grauer und ein schwarzer (in sich gemusterter) Jeansrock und es gibt Oberteile, die passen nur zu einem der beiden.
    Sehr schöne Farben hast du für deine Oberteile.
    Stricktücher finde ich toll, deines wird bestimmt gut.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich, dass die Sache mit den Oberteilen auch von anderen so gesehen wird, es soll ja alles schön zusammen passen. Danke.

      Löschen
  21. Ich finde das Dops Tuch sehr schön!! Aber ich glaube, dass es mehr Spaß macht, zuerst ein wachsendes Tuch und kein schrumpfendes zu stricken. Wilkomme bei den Tuchsüchtigen :)Ich mach nicht mit, weil ich dringend ein paar Jacken brauche, aber ich freu mich auf die Ergebnisse...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich nach jeder Jacke jetzt ein Tuch stricke, wird das dem Platz in meinem Kleiderschrank sicher gut bekommen, Tücher werden ja in der Garderobe aufbewahrt. Dankeschön.

      Löschen
  22. Oh ich freue mich auf Deine beiden Normas. Eine schwarze Norma ist in jedem Fall unentbehrlich und eine in Nadelstreifen ebenso - sehr toller Stoff! Viel Spaß beim Tücherstricken. kraus rechts ist auch so gar nicht meins, das dauert ewig, ist langweilig beim stricken und vor allem ist es mir von der Struktur zu unruhig. Die beiden anderen gefallen mir sehr. ich bin ein Fan von Tüchern, die mit wenig Maschen beginnen, dann kann ich über die finlae Größe selber entscheiden, zumal inzwischen meine Tücher eher alle etwas größer sind. Bin gespannt auf Deine Umsetzung! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kraus rechts ewig dauert war mit gar nicht so klar aber die Struktur gefällt mir auch nicht. Ich danke dir.

      Löschen
  23. Die Tücher mit in den BrotundButter-Post zu nehmen, war jetzt schon ein bisschen gemein. Jetzt hab ich gleich wieder die Wahnvorstellung, ich könne mir auch noch "schnell" ein Tuch stricken.

    Und naja - dass du zwei Röcke brauchst ist ja jetzt schon entschieden. Mindestens.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt Wahnvorstellungen denen sollte man unbedingt nachgeben, tue ich ja auch. Dankeschön.

      Löschen