Sonntag, 27. März 2016

Brot und Butter, das Finale

Heute ist der letzte und finale Termin bei Siebenhundertsachen und wir können zeigen, welche Brot und Butter Teile wir in den vergangenen drei Monaten genäht haben.
Mein Plan war es zwei Röcke zu nähen, einen in Grau und einen in Schwarz, sowie endlich eine
Jeans in Angriff zu nehmen.




 Der graue Rock ist ein neuer Held im Schrank und Brot und Butter wie es soll, ich glaube dieser Rock passt zu fast allen Oberteilen.


Hier hatte ich mich ja schon beschwert, dass der schwarze Rock etwas zu groß geraten ist. Ich habe auch über einen Gummizug nachgedacht und den Rock gedreht und gewendet, auf eine Eingebung hoffend aber nichts wollte mir einfallen. Ich habe den Rock kurzerhand verschenkt und nun hat er eine glückliche neue Besitzerin.


Versuch Nummer zwei ist fast fertig, ich muss noch mal schön bügeln und das Futter und die Belege mit der Hand annähen. Dieser Rock passt mir und zu dem neuen Shirt passt er auch. Stellt euch die Kombination nun noch mit roter Strickjacke und roten Schuhen vor, perfekt und genau das was ich wollte.


Meine Freude über die Jeans könnt ihr hier nachlesen. Die Entscheidung das Probemodell als Unterkleidhose zu nutzen war dann doch eine sehr gute. Ich bin in dieser Hose als lebendige Fusselrolle unterwegs, der Stoff nimmt alles mit. Bald ist Stoffmarkt und ich hoffe dort schönen Jeans für die nächste Hose zu finden. Ich könnte den Kater mit zum Stoffmarkt nehmen und ihn auf den Ballen Probe sitzen lassen, ich nehme dann den Stoff, der die wenigsten Haare anzieht. Ich befürchte allerdings Kater und Händler haben da etwas dagegen.


Nicht geplant und trotzdem schön, der graue Strickmantel, der sich sehr gut in die Basisgarderobe einfügt.


Vielen Dank an Siebenhundertsachen für die Aktion, ich habe alles geschafft und hoffe auch die anderen Teilnehmerinnen sing glücklich und zufrieden.

Einen wunderschönen Ostersonntag noch für euch.
Sylvia

Kommentare:

  1. Sehr fleißig warst duich kann mir gut vorstellen, dass alle Teile perfekt in deinen Kleiderschrank passen. Ringelshirt + Rock mit rotem Beiwerk sieht dann sehr frühlingshaft aus. (Ich habe heute ein rot-weißes Ringelshirt mit schwarzem Rock an).
    Liebe Grüße und noch schöne Ostertage
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den perfekten Stoff mit roten und weißen Ringeln suche ich noch, das gefällt mir auch. Danke und dir und deiner Familie auch noch schöne Ostertage.

      Löschen
  2. Prima ... deine Alltagshelden ... genau das brauchen unsere Schränke.
    Bitte mehr davon ... vielleicht ein roter Rock ;0))

    Liebgruß und nen schönen Rest vom Osterfest!
    Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe doch einen roten Rock, der hat allerdings keine Taschen, na mal sehen was da noch geht. Dankeschön und dir auch noch schöne freie Zeit.

      Löschen
  3. Tolle B&B-Werke hast du da geschaffen. Ich wünsche dir ein gutes Wohlfühlen damit.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  4. Da warst du ja sehr fleißig! Ich habe mir jetzt erst den Post zu der Jeans angesehen und finde die nicht zu skinny, steht dir sehr gut!
    Liebe Grüße,
    yacurama

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Das hautenge Gefühl bei der Jeans legt sich auch nach ein paar Stunden an der Frau, wie ich nun weiß , den Schnitt Nähe ich auf alle Fälle noch einmal.

      Löschen
  5. Wunderbare Brot und Butter Kleidungsstücke. Schöner Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  6. Ja, das sind schöne Basics, auf die du im Zweifel bedenkenlos zurückgreifen kannst; die braucht man einfach.
    Ich drück die Daumen für den geeigneten Jeansstoff. Die "richtigen" Hosenstoffe zu finden, finde ich viel schwerer, als Kleider- und Rockstoffe zu kaufen, die nötigenfalls noch gefüttert werden können; das will man bei Hosen in der Regel ja nicht.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hosenstoffe kann man auch so schlecht im Internet bestellen, gerade bei Jeans habe ich , neben der Vorstellung wie der Stoff sich anfühlen soll auch noch genaue Wünsche zur Farbe, die muss sehr dunkel sein. Dankeschön.

      Löschen
  7. Ich lache mich gerade kaputt bei der Vorstellung, wie Du mit dem Kater unter dem Arm Stoffe testest....
    Du hast richtig tolle Sachen genäht, die sich echt gut kombinieren lassen. Die Kombi mit dem schwarzen Rock und dem Ringelshirt finde ich super.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Kater ist recht umgänglich, der würde das eventuell sogar mitmachen. Auf die Kombination mit dem Ringelshirt freue ich mich auch schon, fehlt nur noch die Sonne. Dankeschön.

      Löschen
  8. Wenn sich im Zuge des Projekts ein Held im Kleiderschrank dazugesellt hat, warst du doch wirklich mehr als erfolgreich! Das obere Bild mit den Rock-Oberteil-Kombinationen gefällt mir gut. Sie wirken alle sehr stimmig und passend für dich.
    Und toll, dass du dich ans Jeans-Nähen gewagt hast! Deine Freude kann ich gut nachvollziehen. Ich habe mir den Schnitt inzwischen auch gekauft und bin schon sehr gespannt.
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir. Für die Jeans drücke ich dir die Daumen, ein wirklich toller Schnitt und wie der Reißverschluss eingenäht wird ist für mich die Anleitung schlechthin.

      Löschen