Sonntag, 6. März 2016

Reisekleid

 Die Wohnung verstaubt und die Wäsche bildet Gebirgsketten und ich war mal schnell in Berlin.
Karin und ich hatten ja festgestellt, dass wir in Köln zu wenig Zeit zum Schwatzen hatten und so war die lose Abmachung, falls sie mal nach Berlin kommt, sich einfach da  zu treffen.




Das Kleid war gerade fertig geworden und da der Stoff sehr viel Polyester enthält ist das Kleid komplett knitterfrei und somit sehr geeignet als Reisekleid. Der Schnitt ist die erste  Abwandlung
des roten  Kleides  und verwurstet habe ich das vordere Wickelteil dieses Kleides, ein Hoch auf die Baumarktfolie, die es ermöglicht mehrere Schnittteile übereinander zu schieben. Ich bin sehr zufrieden , mit meiner durch keinerlei Kenntnisse getrübten Schnittzusammenstellung und hoffe der Stoff bleibt lange schön, verrotten wird er schon mal nicht.


Die Ärmel waren noch ein kleines Stück länger, ganz ordentlich wollte ich die Säume bügeln
und hatte vergessen, dass das Bügeleisen auf volle Kraft gestellt war. Definitiv ein Stoff mit viel Polyester, schmilzt zackig und stinkt.

Am Freitag bin ich dann also mal eben nach Berlin gefahren und kein Berlinbesuch ohne Maybachufer, mit der Maybachuferspezialistin haben wir eine längere Runde gedreht und uns
die Taschen gefüllt. Ganz die Superbloggerin habe ich den Fotoapparat den
ganzen Tag mit mir herum getragen ohne Fotos zu machen. Dafür gibt es Fotos vom Stoff.


Ich habe noch nicht für den Sommer eingekauft die Winterstoffe waren zu schön, ein grauer wolliger Stoff , der von beiden Seiten schön ist. Die Verwendung ist noch unklar.


Ein schwarzer Wollstoff , ganz geplant gekauft für eine Jacke.


Das ist ein dicker Jersey, ich werde die dunkle Seite nach außen tragen aber sicher erst im nächsten Winter.


Ein Meter Unterkleiderstoff in hellschwarz, extra für die schicken grünen Träger gekauft.


Ein Stoff mit Muster und es sind keine Punkte, das sind Kreise. Der Stoff fühlt sich an wie
Viskose und ich hoffe es ist auch Viskose. Gefunden hat den Stoff  Karin, mir wäre der Stoff in
der Fülle der Stoffballen nicht aufgefallen, was auch daran liegt, dass ich bei Mustestoffen nie so genau hinschaue. Das wird ein Sommerkleid und eine echte Herausforderung für mich, ich hoffe
ich produziere keine Kittelschürze. Später kam dann mit der Frau von Welt  noch Verstärkung
dazu.

Später am Nachmittag ging es dann zu Thatchers , wo sich die Gäste in ihrer selbst genähten
Bekleidung fotografieren lassen konnten, also wenn diese aus den Stoffen von Thatchers genäht wurde.


Die schöne neutrale Fotokulisse ausnutzend hat Karin mal schnell ein paar Bilder von meinem Kleid gemacht, meine Knipse war überfordert und die meisten Bilder sind leider zu dunkel.


Dafür gab es noch einmal Stoff, ein Jersey, nicht sehr elastisch aber mit Struktur. Karin hat den Stoff schon vernäht und den Stoff möchte ich am liebsten sofort verarbeiten.



Ich habe keine Ahnung aus welchem Material dieser Stoff ist aber er fasst sich angenehm an und muss nie gebügelt werden, zwei schöne Seiten hat er auch noch. Ich habe lange überlegt, ob ich den noch mitnehme aber da der Stoff sehr leicht ist, konnte er noch mit. Auch dieser Stoff wäre mir entgangen, wenn Karin nicht die Rolle aus dem Stapel geholt hätte.

Alles in Allem habe ich gut eingekauft und einen wunderschönen Tag in sehr fabelhafter Gesellschaft erlebt und so kann ich nur hoffen , dass dieser gelungene, spontane Tag noch ein wenig Energie in die nächste Arbeitswoche trägt.
Vielen Dank an alle, die ich an diesem Tag treffen und kennen lernen konnte, ihr seid so herrlich unkompliziert und herzlich.

Einen wunderschönen Sonntag für alle.
Sylvia

Kommentare:

  1. Na das ist aber eine tolle Ausbeute! Bin gespannt was du alles daraus zaubern wirst? Am 19.? ... ich gab erst nen halben Plan ;0)

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Ich habe noch gar keinen Plan, weil erst muss die Jeans fertig werden, ich versuche gerade diszipliniert zu sein.

      Löschen
  2. Toller Ausflug, sehr schönes Kleid und die neuen Stoffe sehen ja vielversprechend aus! Ach, so ein stofflastiger Ausflug mit netten Nähfrauen, das würde mir auch sehr gefallen.....
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja , manchmal könnte das Land kleiner sein, da wären die Wege nicht so weit aber ich hoffe wir treffen uns auch mal in echt.

      Löschen
  3. Ach es war so schön. Danke nochmal für den lustigen Tag, du hast ihn toll zusammen gefasst. Meine Stöffchen sind noch bei der Post und ich kann sie erst Freitag bewundern wenn ich wieder hier bin. Den blau schwarzen finde ich nach wie vor grandios. Freu mich jetzt schon auf ein Wiedersehen mit dir. Lass es dir gut gehen.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir, für den Tag und für die Stofffunde, in den blauschwarzen habe ich mich schon eingewickelt und vorm Spiegel gedreht, der ist himmlisch.

      Löschen
  4. Das scheint ein rundum gelungener Tag gewesen zu sein.
    Dein schnittgemixtes Kleid gefällt mir sehr; ich glaube, du hast recht, man sollte bei eigenmächtigen Schnittänderungen ruhig risikofreudiger sein, :).
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde mutiger und eine Version mit Wasserfallausschnitt will ich auch noch probieren, sicher schon mit kurzem Arm, in der Hoffnung auf Sonne. Dankeschön.

      Löschen
  5. Mit den Finderinnen-Profis auf den Markt zu gehen ist immer eine gute Sache. Schöne Ausbeute und ich freue mich auf die Projekte.
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, ich werde mit der Jacke anfangen, die kann ich sehr gut gebrauchen. Das nächste mal ist dein Kind dann gesund, sag ihm das. ;) Dankeschön.

      Löschen
  6. Da freu ich mich für Dich. So ein schöner Tag und dann auch noch fette Beute :-) Das Foto von Dir ist toll geworden!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Judy. Ein wenig dunkel ist das Foto schon, leider .

      Löschen
  7. Spannende Stoffe hast du dir da finden lassen. Ohne markterfahrene Hilfe, wäre ich dort wahrscheinlich völlig aufgeschmissen...und ich habe noch nicht mal einen halben Plan...
    LG Malou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wie eine Schatzsuche auf dem Markt. Nähe doch mal wieder ein Kleid. Danke.

      Löschen
  8. Die Stoffe sehen klasse aus, besonders der Strukturjersey. Mich ziehen die Winterstoffe irgendwie auch immer mehr an als leichte Sommerfähnchen.

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schiebe die Liebe zu den dicken Stoffen ja bei mir immer darauf, dass ich so schnell friere . Danke.

      Löschen
  9. Tolles Kleid! Das kleine Karo im Stoff gefällt mir sehr und auch die Wickeloptik bringt Spannung. So ein Stoffmarktbesuch wäre mein "Stoff-Diät-Tod" - jegliche Aktivitäten in diese Richtung sind in diesem Jahr bei mir verboten ;-) LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch habe ich Platz im Schrank aber wenn ich nicht bald wieder Zeit zu nähen habe, dann wird wohl auch mal ein Safttag fällig. Danke.

      Löschen
  10. Hört sich nach einem wunderbaren Tag an ... Und deine Stoffe sind ja echte Schätze - du wirst sogar Erinnerungen mit ihnen vernähen können!
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein wirklich schöner Tag und die Schätze hängen schon auf der Leine. Danke.

      Löschen