Mittwoch, 18. Mai 2016

MMM

Meine Kamera ist kaputt, ich habe wenig Zeit aber was soll es , es ist Mittwoch und meine Kollegin hat mal schnell ein Foto der heutigen Bekleidung gemacht.


Ich habe mir ein Kleid aus Scuba genäht, eine Idee die mir schon länger im Kopf herumspukt.
Trotz des hippen Namens ist das Material ja einfach nur ein Vollpolystoff aber warum auch immer, ich finde den interessant. Knitterfrei, super schnell trocknend und abwischbar, klingt wie das optimale Material für meinen Beruf.


Der Schnitt ist Marke Eigenbau, wie hier, nur ohne Ärmel. Verarbeiten lässt sich das Material gut, nur die Ausschnitte an Arm und Hals lassen sich nicht gut versäubern, da es durch die Dicke des Materials schnell wulstig aussieht. Ich habe also den Ausschnitt und die Ärmel mit einem Streifen Jersey versäubert und den nach innen geklappt, so dass man es nicht sieht. Der Saum ist noch unversäubert, mal sehen ob ich das auf die Dauer ertrage, es ist schon komisch aber ich vermute das Kleid fällt nicht mehr so schön, wenn es versäubert ist.


Der Test ob Kleid oder ein Frau Sauna steht noch aus, da die Temperaturen heute noch niedrig genug für eine zusätzliche Strickjacke waren. Mal sehen wie sich das Kleid bei großer Hitze trägt.

Katharina präsentiert heute gleich eine ganze Kleiderserie und die anderen Frauen finden sich hier.

Einen schönen Abend für euch.
Sylvia

Kommentare:

  1. Das wäre jetzt meine Frage dazu gewesen, ob man drin schwitzt. Sieht auf jeden Fall sehr kleidsam aus.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich warte auf die hohen Temperaturen und berichte dann. Danke.

      Löschen
  2. Vor Scuba habe ich auch schon öfter gestanden, aber nie gekauft, da ich mir die Verarbeitung an Ausschnitt und Saum nicht einfach vorstelle. Ich bin gespannt, wie sich das Kleid bei Dir so macht und wie Dein Fazit zu dem Material lautet.
    LG Luzie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch immer überlegt, ist das jetzt ein tolles Material oder eben so gar nicht, also musste ich es probieren. Den Tag heute habe ich schon mal ohne Hitzeanfälle überstanden. Dankeschön.

      Löschen
  3. Was für ein interessantes Material! Das aufgedruckte kleine Muster gefällt mir sehr. An Scuba habe ich mich bis jetzt auch nicht rangetraut, da ich Angst habe, dass es zu sehr wie Plastik ist. Der schlichte Kleiderschnitt ist perfekt für diesen Stoff.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Julia. Schubarten lässt sich ja nicht bügeln, so war die Schnittentscheidungen einfach , es musste etwas schlichtes sein.

      Löschen
    2. Scuba nicht Schubarten , seltsame Wörter kennt die Autokorrektur .

      Löschen
  4. Interessant finde ich das Material schon und es sieht auch gut aus, aber bin auch misstrauisch, was die Trageeigenschaften angeht. Säumen würde ich nicht.
    Im Karlsruher Staatstheater wurden übrigens sogar Ballettanzüge für die Bühne aus Scuba gemacht, allerdings habe ich mit keinem Tänzer gesprochen, wie sich das trägt.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ballettanzüge, eine verrückte Idee, weil atmungsaktiv ist der Stoff definitiv nicht, die armen Tänzerinnen. Danke.

      Löschen
  5. Tolles Kleid, sehr interessantes Material. Bin auf deinen Testbericht gespannt.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schauen wir mal ob der Sommer heiß wird, schön wäre es ja. Danke.

      Löschen
  6. Ja, da bin ich auch gespannt! Diese ganzen Sportsachen, die es so gibt, fühlen sich für mich auch total eklig an, sollen ja aber in jeder Beziehung super sein, was Temperatur- und Feuchtigkeitsausgleich betrifft. Bestätigt von meinem Mann, der so´n Zeug immer zum Radfahren trägt.
    Deine Schnittbastelei scheint sich jedenfalls zu bewähren. Gut sitzt das Kleid.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also der Stoff fühlt sich nicht ekelig an aber schon so wie Sportsachen. Der Schnitt wird sicher noch oft genäht, ich bastel gerade noch ein Oberteil mit Wasserfall dazu. Danke Judy.

      Löschen
  7. Ich hab schon von Röcken aus Scuba gehört, aber noch nie von einem Kleid daraus. Ich bin gespannt, was du berichtest. Schön sieht der Stoff jedenfalls aus und fällt auch richtig gut.
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ja erst mal die Bildersuche bemüht und es gibt schon viele Kleider aus Scuba. Einen Rest vom Stoff habe ich noch und einen Rock kann ich mir auch gut vorstellen. Dankeschön.

      Löschen
  8. Sehr schönes Kleid, das wunderbar fällt. Das liegt auch ein wenig am Material, denke ich. Meine Tochter trägt am Wochenende zur Jugendweihe ein Kaufkleid aus Scuba mit einem weiten, ebenfalls wunderschön fallenden Rockteil. Das ist übrigens auch nicht versäubert, nur abgeschnitten. Ich habe nicht schlecht gestaunt, aber Du hast sicher Recht, wenn man es säumt, riskiert man den schönen Fall. Ich seh' das mit den Trageeigenschaften nicht so kritisch - bei Affenhitze muss man es ja nicht gerade anziehen und ansonsten ist das Ding bestimmt in sensationeller Geschwindigkeit gewaschen und getrocknet. Liebe Grüße von Ina, die Euch einen schönen Nähtag wünscht ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Ina. Der Stoff war ja schon nach der Vorwäsche sofort wieder trocken also eine sehr gute Eigenschaft für ein Reisekleid. Eine wunderbare Feier wünsche ich euch.

      Löschen
  9. Das Kleid sieht super aus. Das Säumen würde ich mir ersparen, denn da kann ja nichts fransen.
    Ich bin mit meinem Scuba-Sweater ja sehr zufrieden; das Material ist so schön pflegeleicht und muß nicht gebügelt werden. Bei Hitze würde ich ihn aber nicht tragen wollen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An den nicht vorhandenen Saum gewöhne ich mich gerade und aufgefallen ist es gestern niemandem. Danke Susanne.

      Löschen
  10. Ich geselle mich zu den Kommentatorinnen, die auf den Bericht über die Trageeigenschaften warten.
    Hier liegt ein Scuba Stoff an den ich mich noch nicht drangetraut habe, weil ich mir nicht sicher bin, ob ich den aushalten kann.
    Schön sieht dein Kleid auf jeden Fall aus.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich vermute so bis fünfundzwanzig Grad geht es gut und dann besteht die Gefahr mit dem Kleid zu verschmelzen, mal sehen ob ich richtig liege. Danke.

      Löschen
  11. Ich habe ja schon oft von Scuba Kleidung gelesen und kann mir das überhaupt nicht vorstellen. Ich denke da immer an so ein Taucheranzugzeugs. Im Tauchkleid zwischen Froschmännern, das hat natürlich auch was... Den Fall finde ich auf den Bildern allerdings auch sehr schön.
    LG Malou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Stoff kannst du ja Samstag mal anfassen. Im Taucherkleid und dann mit Unterkleidtaucherhose dazu , doch das wäre was, wenn ich mal tauchen möchte. Dankeschön.

      Löschen
  12. Ich schließe mich an: den Fall finde ich bei Scuba immer sehr schön, aber auf eine Erfahrungsbericht, wie sich das auf Dauer trägt, wäre ich neugierig. Irgendwie schade, dass der Stoff nicht wasserdicht ist - für einen leichten Regenmantel könnte ich mir das Material nämlich noch besser vorstellen, als für ein Kleid.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich sollte aus dem Stoff auch ein Mantel werden aber ich war dann doch nicht überzeugt, sowohl von dem Anblick im Spiegel als auch von dem Material, also für einen Mantel. Es lässt sich nicht bügeln, Einlage Abnäher und Teilungsnähte fallen somit aus. Danke.

      Löschen
  13. Ich bin gespannt was Du aus dem Alltag über das Kleid berichten kannst. Ich habe bei dem Stoff auch eher die Assoziation von Taucheranzug ... Du warst ja auch gerade beim Paddeln ;-) wobei abwischbare Kleidung in der Kindereinrichtung eine absolute Berechtigung hat ..... Chic schaut es jedenfalls aus, Dein Kleid. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schöner als die Kittel von früher ist so ein abwaschbares Kleid auf jeden Fall. Ich danke dir.

      Löschen