Mittwoch, 26. Oktober 2016

MMM

Ich habe mal wieder meinem Hang zu unnützen kleinen Jäckchen nachgegeben. Im letzten Jahr war ich mit meiner Freundin in Augsburg und da gibt es ein Geschäft Namens Reste Maier. Das ist keinesfalls ein Resteladen sondern ein ganz normales Stoffgeschäft. Es gab jetzt auch nichts, was es nicht auch woanders geben würde aber ein Ballen sprang mir doch ins Auge. Es war leider nur noch noch ein Rest von ca. neunzig Zentimetern da aber ich musste ihn trotzdem kaufen, weil er grau und flauschig war.


Ich habe es geschafft aus dem Rest eine Jacke zu pressen und ich habe nicht gezählt , wie viele Schnittmuster ich auf dem Stoff hin und her geschoben habe. Das Rennen hat am Ende Onion 1029 gemacht, die kurze Version noch ein Stück kürzer, dafür hat es noch für den Kragen gereicht, auch wenn dieser gegen jeden vernünftigen Fadenlauf zugeschnitten ist.


Der Stoff noch mal aus der Nähe, ist der nicht herrlich. Es ist allerdings nur die Optik flauschig, in echt kratzt er etwas.


Die Jacke war bereits Ende Januar fertig und hat geduldig auf ihren Einsatz gewartet. Eine richtige Herbstjacke. Nähere Informationen zur Hose findet ihr hier.
Vielen Dank an Doreen, die spontan als Fotografin eingesprungen ist.

Die anderen Frauen finden sich am Mittwoch hier zusammen und heute tanzt Petra vor und das sogar mit bewegtem Bild.

Einen schönen Mittwoch noch für euch.
Sylvia


Kommentare:

  1. Dein Jäckchen sieht toll aus. Manchmal muss man gegen jegliche Fadenlaufregeln verstossen, wenn der Stoff sonst nicht reichen würde und soviel wirst du die Jacke sicher nicht waschen...
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da der Stoff sehr fest gewebt ist, hoffe ich mal das Beste. Danke.

      Löschen
  2. Wenn das nicht mal eine perfekte, kleine Herbstjacke ist und das Ganze aus 90cm-Respekt.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön ist Dein kleines Jäckchen. Der SToff ist klasse und zu Hose und Rock hast Du nun eine prima Ergänzung. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, auch zu Röcken sieht die Jacke gut aus. Danke.

      Löschen
  4. Wow, du bist ja eine echte Zuschnitt-Künstlerin! Eine Jacke aus 90 cm und noch so ein schmuckes Exemplar - Respekt! Gefällt mir sehr ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  5. Na sowas, die habe ich am Sonntag gar nicht gesehen? Die ist sehr schick geworden und auch ich ziehe den Hut vor Deiner effektiven Stoffverwertung. Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die hing neben dir auf dem Stuhl, Grau ist eben eine unauffällige Farbe. Danke.

      Löschen
  6. Ha den Laden kenne ich. Während einer meiner Dienstreise war ich auch dort.
    Und deine Mühe hat sich gelohnt. Schickes Jäckchen!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  7. Na da hast Du aber ordentlich lange Ärmel aus dem Stoff gepresst. Solche Herbstjäckchen sind auch sehr mein Fall. Die kann man auch wunderbar über Kleider tragen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Ärmel musste ich einmal ansetzten aber das sieht aus als müsste es so. Danke.

      Löschen
  8. Feines Jäckchen, sieht schön kuschelig aus und ich habs auch nicht gesehen. Das ist die Sorte Jacke von der man in allen Farben (bzw. für dich in jeder Grauschattierung) eine haben könnte. Ich bin heute fototechnisch mal wieder an den tiefhängenden Wolken gescheitert ...
    LG Malou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde die durchaus auch in Blau und Rot nehmen. Dankeschön.

      Löschen
  9. Solche Jäckchen können nie und nimmer unnütz sein - ich plane VIELE dieses Jahr :).
    Die perfekte Outfitergänzung, sehr, sehr schön.
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich gespannt auf deine Schnittmusterentdeckungen. Danke.

      Löschen
  10. Unter einem Meter für eine Jacke zu kaufen ist wirklich Dangerseeking, und dann noch mit Kragen, wow.
    LG Sybille

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich konnte einfach nicht anders, wo ein Wille ist und so weiter. Dankeschön .

      Löschen
  11. unnütze kleine Jäckchen! Diese Situation kenn ich auch. Ich kann dich sehr gut verstehen. Dieses ist gut (die Einschränkung nur weil es offensichtlich etwas kratzt), von außen sieht es schön aus. Gruß Mema

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kratzerei stört nicht sehr , ich bin da zum Glück unempfindlich. Danke.

      Löschen
  12. "Unnütze kleine Jäckchen", hihi. Dabei sieht das unnütze Ding verdammt gut aus! Ich mag es sehr.Und es steht dir extrem gut.
    liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Unnütze Dinge sind ja auch wichtig, immer nur praktisch muss ja nicht sein.

      Löschen
  13. Cooles Jäckchen!
    und interessant, dass Du es überflüssig nennst. Wo es doch überall dazu passt, sowohl von Farbe als auch der Form.
    viele Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das bezieht sich eher auf den Nutzwert, die Jacke ist nicht sehr warm aber eben schick. Danke.

      Löschen
  14. Sehr fesches kurzes Jäckchen, von wegen Unnütz, braucht frau unbedingt.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  15. Sehr schön, gefällt mir! Natürlich auch wieder die Farben :-). Obwohl ich selber keine kurzen Jacken mehr haben will, liegt wohl am Alter :-) Es sei denn, im Sommer oder für "indoor". Mein neuer Wintermantel wird wohl die kürzeste Jacke, die ich tragen werde, geht gerade so.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag ja die kurzen Jacken aber mit sinkenden Temperaturen und steigendem Alter sind Wärme Nieren auch ganz schön . Danke.

      Löschen
    2. Die kurzen Jacken passen natürlich supergut zu Röcken und zu taillierten Kleidern, die Du ja auch oft trägst, ich aber nicht.

      Löschen
  16. Unglaublich, dass du diese Jacke aus nur 90 cm gemacht hast! Ich finde sie fantastisch und muss mir den Schnitt noch einmal ansehen. Zu Hosen fehlen mir nämlich solche Jacken...
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  17. Der Schnitt ist gut, danach habe ich mir schon mal eine schwarze Jacke aus Walk genäht und diese getragen,bis sie auseinandergefallen ist. Danke.

    AntwortenLöschen
  18. Ich habe zwar die Jacke gesehen, aber nicht gemerkt, dass ihr Fotos geschossen habt. Sie gefällt mir sehr gut, deine Jacke! Mir fehlt sowas im Kleiderschrank. Gerne auch in diesem unheimlich vielseitigen Grau. Wieviele unnütze kleine Jäckchen hast du denn inzwischen, wenn man mal unverschämt fragen darf?

    LG
    anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Drei genähte und diverse noch aus Kaufzeiten ;)) Danke.

      Löschen
  19. Das ist ja ein schönes Jäckchen! Die Länge finde ich toll (gut, dass du so wenig Stoff hattest ;) ).
    Ich bin ja Fan von Resteverarbeitung und mach so was sehr gerne, aber eine Tüftelei ist es schon.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Reste verarbeite ich auch sehr konsequent, wenn die Stücke noch groß genug sind aber die Kombination von Resten gehört nicht zu meinen Talenten. Dankeschön.

      Löschen
  20. Schöner Stoff, guter Schnitt - perfekte Jacke, wenn sie denn nicht die Nieren wärmen soll. Du bist ja eine echte Zauberin, dass du noch so einen opulenten Kragen arbeiten konntest - ich bekäme da gerade mal eine ärmellose Weste draus...
    Ich mag einfach dieses "strahlende Grau"! Viel Spaß an der Jacke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Petra. Für die warmen Nieren nähe ich mir ja gerade die beiden Mäntel, die Jacke ist tatsächlich eher für moderate Temperaturen.

      Löschen