Freitag, 23. Dezember 2016

WKSA Finale

Liebe Dodo, liebe Yvonne vielen Dank für diesen Sew Along. Ich habe ein Kleid aus Webstoff genäht und es hat Ärmel und es passt. Das hätte ich ohne Sew Along zum Jahresende nicht mehr hinbekommen, auch wenn es leicht geschummelt ist, da der Stoff ordentlich elastisch ist.


Der Stoff knittert, obwohl ich finde, dass das auf Fotos oft viel schlimmer aussieht, als in der Realität.
Die Kombination aus Ottobre und Burda gefällt mir so gut, dass ich gar keine Lust habe, das Originalschnittteil für den Rock auszuprobieren.


Von hinten betrachtet ist da an den Ärmeln noch zu viel Stoff und die Abnäher sehen komisch aus. Keine Ahnung warum , auf der Puppe verhalten sie sich ganz unauffällig.


Ich kann dem morgigen Abend also entspannt entgegen sehen und mit Schnee ist ja zum Glück nicht zu rechnen.


Ich wünsche euch allen ein wunderbares Weihnachtsfest und das Geweih lenkt doch sehr gut von den Augenringen und von wieder nicht zum Friseur geschafft, ab.
Feiert schön, lasst es krachen oder ruht euch aus, was immer euch glücklich macht.

Sylvia

Die schönsten Weihnachtskleider des Landes findet ihr hier.

Sonntag, 18. Dezember 2016

WKSA, Teil 4

Fertig, mit einem Kleid und dabei wird es bleiben, aber ich habe tatsächlich auch noch das Unterkleid geschafft.


Da hängt das gute Stück am Schrank und sieht seltsam breit aus, was gar nicht so ist. Das Kleid sitzt locker auf Figur, gerade richtig für Weihnachten. Die Ärmel habe ich noch verlängert, die in der Ottobre vorgesehen Länge gefiel mir nicht. Jetzt endet der Ärmel unter dem Ellenbogen, was mir besser gefällt.


Das leicht verblitzte Unterkleid ist ebenfalls fertig. Der Schnitt ist wie üblich Butterick 6031, mein Unterkleiderlieblingsschnitt, neben Burda. Wiebke beschreibt hier, wie man mal eben schnell aus einem Shirtschnitt ein Unterkleid näht. Das Burdaunterkleid näht sich genau so schnell und einfach und man benötigt keine weiteren Zutaten.


Anders bei Butterick, da verwende ich gern die fertigen BH Träger und zur Versäuberung von Ausschnitt und Armausschnitt entweder elastische Spitze oder wie hier, einfach ein Gummiband mit Zackenkante.


Für den Rücken hat sich das Unterbrustgummiband bewährt. Das ist ein Gummi, der auf der einen Seite schön glatt ist und auf der Innenseite flauschig angeraut.
Ich verwende Microfaserstoffe mit viel Elastan für die Unterkleider. Auf den Stoffmärkten habe ich diese Stoffe immer bei den Futterstoffen gefunden.
Bei Wien 2002 kann man alles Zubehör und auch die Stoffe zu sehr moderaten Preisen bestellen, man benötigt lediglich etwas Nerven bei der Zusammenstellung.
Das war jetzt viel Information zum Untendrunter und wenig über das Kleid aber zum Finale wird das Kleid der Star sein und das Unterkleid nicht im Bild.

Die anderen Frauen und ihre Kleider haben sich unter der Schirmherrschaft von Dodo und Yvonne an dieser Stelle versammelt.

Einen schönen vierten Advent für euch.
Sylvia

Sonntag, 4. Dezember 2016

Weihnachtskleid Sew Along Teil 3

Bei Dodo läuft es gut und auch ich kann mich nicht beklagen. Das Probeteil war ja , Dank Nähnerdklassenfahrt, schon vor dem Sew Along fertig und angepasst.


Die erforderlichen Anpassungen waren übrigens sehr übersichtlich und beschränkten sich auf den Ärmel, der Schrägfalten zog. Ich schmachte das Kleid seid dem Erscheinen der Ottobre 2011 an und habe mich nicht ran getraut. Als ich das Probeteil anprobiert habe, habe ich mich geärgert, über meine Feigheit, weil das Oberteil sofort gepasst hat und die Schrägzüge am Ärmel wären mir unwissendem Laien gar nicht aufgefallen. Die Fachfrau hat also den Ärmel wieder abgetrennt und neu eingesteckt, danach wurde das Passzeichen für die Schulter geändert und der Ärmel war perfekt. Was jetzt so einfach klingt, hätte ich mich nie getraut, weil Passzeichen sind doch heilig.


Das ist der aktuelle Stand. Das Unterteil ist von einem Burda Schnitt und zwar von Annes Weihnachtskleid, welches ich mir im Sommer ja schon mal als Sommerkleid genäht habe.
Ich musste lediglich vorn im Bruch einen halben Zentimeter zugeben und schon passten die Teile aneinander.


Die Elastizität des Stoffes spart mir den Reißverschluss, zum Glück, in dieser Farbe hätte ich
keinen gehabt. Mir passt das Kleid besser als der Puppe, die ihre Brust nicht da trägt, wo ich sie
habe. Nun müssen noch die Ärmel rein und das Kleid muss gesäumt werden, dann wäre ich fertig.

Weihnachtskleider in allen Stadien der Fertigung findet ihr hier.

Einen schönen zweiten Advent für euch.
Sylvia