Sonntag, 14. April 2019

SJKA - erster Zwischenstand

Thematisch gehöre ich zur Gruppe , es läuft, der zweite Ärmel ist sogar schon fertig, allerdings nur, weil ich die Ärmel zuerst gestrickt habe. Das mache eigentlich immer, wenn ich Raglan von oben stricke, da kann ich schon mal anprobieren.


Der Pullover befindet sich aktuell in dem Stadium, in dem ich mir Gedanken machen muss, wozu möchte ich den Pulli tragen. Daraus ergibt  sich dann, wie lang ich ihn stricke und wie der Bund aussehen wird. Im Moment tendiere ich zu Marlenehosen und Röcken, der Pulli sollte also ehr kurz sein und einen schönen breiten und anliegenden Bund bekommen.
Bis zum zweiten Zwischenstand wird der Pullover wohl fertig sein, da muss ich mir so langsam mal Gedanken machen, was ich noch so stricken könnte.


Mir würde ja so ein Top durchaus gefallen und ich hätte auch ein Garn mit Leinen im Vorrat, welches sich dafür eignen würde. Im Moment bin ich noch am Grübeln, ob ich tatsächlich im Hochsommer etwas Gestricktes tragen würde. Hat da eventuell schon jemand Erfahrungen? Zieht man das dann wirklich an oder schwitzt man in so einem Teil dann fröhlich vor sich hin?

Die anderen Strickerinnen finden sich hier, ich werde gleich mal schauen, wie weit alle so gekommen sind.

Einen schönen Sonntag noch für euch.
Sylvia

Kommentare:

  1. Der Pullover wird toll und diese Farbe(n). Zucker! LG, Nina

    AntwortenLöschen
  2. Die Ärmel strick ich auch gerne zuerst (um sicher zu gehen dass die Wolle für zwei gleichlange Ärmel reicht :-) ).
    Sehr schööön geworden dein OpaMuster.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Das mit den Ärmeln mache ich genau so, allerdings meistens wegen der Wollmenge ... Dein Pulli wird schön! Aber bei solchen Hochsommer-Stricksachen wie dem Top bin ich immer skeptisch. Ich mag, wenn es heiß ist, nichts wolliges.
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  4. Ach, seufz, schmacht... Der wird so so so schön! Ich bin verzückt und sehe ihn schon in Kombination mit schwarzer Marlenehose - der Hammer!
    LG Ina

    AntwortenLöschen
  5. Hach wird das ein schöner Pulli. Die Raglanlinie kommt gut raus. Mit Stricktops hab ich keine Erfahrung, könnte mir aber vorstellen, dass das auch auf die Passform ankommt. Was eher lockeres denke ich ist luftiger als was anliegendes.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  6. Ich könnte mir vorstellen, dass es mit passender Wolle durchaus möglich ist ein gestricktes Top im Sommer zu tragen, und da klingt Leinen doch schon mal ganz gut! Der Pulli haut mich jetzt schon um! LG Sarah

    AntwortenLöschen
  7. Ein schöner Pulli und das nächste Projekt schon im Blick! Ich mag Pullis aus Baumwolle/Leinen auch Sommer!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  8. Oh, die Jacke wird toll; der Farbeffekt gefällt mir richtig gut.
    Wenn du das Top aus Baumwoll- bzw. Baumwollmishgarn strickst, kann ich mir vorstellen, dass es auch im Sommer gut tragbar sein wird.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Dein Pulli sieht schon jetzt ganz toll aus und deine Längenauswahl kann ich nur unterstützen! Mit Sommertops habe ich in früher Jugend Erfahrung gemacht. Je weicher un dünner das Garn und je lockerer es gestrickt war, desto höher war die Chance, dass ich es getragen habe. Aber die Abende sind ja in unseren Breitengraden meist nicht ganz so heiß.

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  10. Der Pulli begeistert mich, so ein Muster möchte ich auch mal stricken. Früher ( so in den Achtzigern) hatte ich auch im Sommer gestrickte Pullis, weit und locker aus Baumwolle. Heute kommt es mir auch ein bisschen warm vor. Vielleicht solltest du es einfach ausprobieren. Ärmel dranstricken geht ja meistens noch :)
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Toller Pulli! Der Plan mit den Marlenehosen klingt sehr gut. Lg, Birgit

    AntwortenLöschen
  12. Der Pulli wird toll! und die Hose wahrscheinlich auch. Aus einem reinen Leinengarn kann ich mir so ein Top schon vorstellen, ob ich es dann tragen würde, weiß ich allerdings nicht.
    LG Malou

    AntwortenLöschen
  13. Das Muster des Pullis ist toll. Gefällt mir sehr. Viele Grüsse Alexandra

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für eure Kommentare, ich weiße hiermit darauf hin, dass die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an den Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.