Montag, 27. Mai 2019

Finale

Hallo und herzlich willkommen zum Finale der Sommerstrickerei. Als erstes muss ich mich bei allen entschuldigen, deren Kommentare ich gerade erst frei geschaltet habe. Die Technik ist auch nicht immer zuverlässig und mir zeigt es die Kommentare eigentlich am Handy an, die auf Moderation warten. Das ist nicht passiert, also Sorry und ich habe mich dann heute noch mal nachgefreut.




Der Pullover war ja zum zweiten Zwischenstand schon fertig und hier ist er nun, genau so wie ich ihn wollte. Ein kleiner leichter und doch wärmender Pulli, den man gut in der Tasche für den Abend mitnehmen kann.


Zu den neuen Hochwasserhosen ( Kommentar meiner Tochter ) passt er auch. Verstrickt habe ich keine vierhundert Gramm der Wolle.


Die schwarze Jacke habe ich nicht ganz geschafft, da waren die Wochenenden vom Wetter her, doch schöner als gedacht. Zum Finale der Herzen am 16.06. kann ich die Jacke aber sicher zeigen und auch für die rote Wolle hat sich mittlerweile eine Lösung gefunden.

Weitere Finalistinnen findet hier, bei der entzückenden Wolleliese.

Eine schöne Woche für euch.
Sylvia

Sonntag, 5. Mai 2019

SJKA zweiter Zwischenstand


Fertig, das erste Jäckchen ist vollendet, aber ich habe da noch mehr Ideen und Wünsche.
Oh je, es sind noch so viele Reihen zu stricken, es holpert gerade.

Ich habe zu beiden Themen etwas zu bieten. Der Pullover ist fertig und wartet auf seinen Einsatz zum Finale, da gibt es heute kein Foto.

Zum letzten Termin hatte ich ja bei mir im Blog gefragt, wie eure Erfahrungen mit gestrickten Sommersachen sind. Vielen Dank für die Antworten, sie haben mich motiviert es einmal auszuprobieren.


Schon im Letzten Jahr habe ich mir ein Garn von Linea Pura gekauft, eine Mischung aus Viskose und Leinen in einem sehr schönen Rot. Sehr motiviert habe ich ein Sommertop begonnen und war dann sehr schnell, sehr frustriert.


Das Maschenbild ist gruselig. Ich habe verschiedenen Nadeln und Stärken probiert aber es wurde nicht schöner. Das Projekt liegt jetzt auf Eis, weil ich mir ganz sicher bin, das ziehe ich so auf gar keine Fall an.


Wolle und Ideen habe ich aber zum Glück genug und so habe ich mir überlegt, dass so ein schicker Überwurf in Form einer lockeren Jacke im Sommer ja auch gut zu gebrauchen ist. Ich orientiere mich an dieser Anleitung, ganz genaues Nachstricken kann ich nicht versprechen.


Ich stricke mit je einem Faden der oben im Bild zu sehenden Garne und mit Nadelstärke fünf.
Es ist nach dem Leinengarn die pure Freude und es geht gut voran.


Ich stricke die Vorderteile und das Rückenteil am Stück und bin aktuell bei 38 Zentimetern, es läuft also, ob ich es allerdings bis zum Finale noch schaffe, kann ich nicht abschätzen.

Einen schönen Sonntag

Sylvia

Mittwoch, 1. Mai 2019

MMM im Mai


Der erste Mittwoch im Mai und ein Feiertag, da kann man doch mal wieder ganz gemütlich bloggen.


Die Fotos sind von Samstag Abend, kurz bevor wir zu einer Einladung zu lecker Essen bei Freunden gefahren sind.


Die Bluse Sofie aus der LMV 5/2018 hat mir sofort gefallen und so habe ich sie aus schwarzem Strick genäht, später dann noch mal in dezent gemustert und beide Teile werden gern getragen.


Aber mir ging der Serviervorschlag der Zeitschrift nicht aus dem Kopf, bei Stoff und Stil habe ich dann einen ähnlichen Jersey gefunden.


Genäht in Größe 36, nicht verlängert aber die Ärmel gekürzt, habe ich nun mal etwas Geblümtes im Schrank und bin zufrieden. Die Bluse ist in meinen Augen mehr ein Shirt und wer gut mit Jersey kann, hat sie auch schnell genäht.

Ob mit oder ohne rote Nelke, die anderen Frauen versammeln sich heute wieder hier.

Einen schönen Feiertag noch.
Sylvia

Noch ein Hinweis in eigener Sache, am Sonntag findet das Treffen für den zweiten Zwischenstand beim SJKA statt.